Navigieren ohne Internet

Navigationslösung mit beschränkten Optionen

Seite 1 von 1

KONSUMENT 11/2016 veröffentlicht: 27.10.2016

Inhalt

KONSUMENT-Computertipps: Wir zeigen, wie Sie Umwege vermeiden, Probleme lösen und informieren über nützliche Alternativen. – Diesmal: So nutzen Sie die Zusatzfunktionen der Taskleiste.

Die Taskleiste, die sich in allen Windows-Versionen standardmäßig am unteren Bildschirmrand befindet, trägt ihren Namen nicht grundlos. Das englische Substantiv „task“ steht für Anwendung, Aufgabe, Funktion. Entsprechend vielseitig ist die Taskleiste nutzbar, zum Beispiel auch für den Schnellzugriff auf das Such- und  Adressfeld des von Ihnen genutzten Standard-Browsers.

Internetsuche in der Taskleiste

Stellen Sie den Mauszeiger auf eine freie Fläche der Taskleiste, klicken  Sie rechts und wählen Sie im aufscheinenden  Menüfenster >>Symbolleisten<< und danach >>Adresse<<. Nun wird dauerhaft  ein Feld eingeblendet, das Sie sowohl zur Eingabe von Internetadressen als auch zur Internetsuche direkt in der Taskleiste verwenden können. Um das Feld später wieder zum Verschwinden zu bringen, müssen Sie den gleichen Weg gehen und neuerlich auf >>Adresse<< klicken.

Anheften von Internetseiten

Eine andere Option, die die Taskleiste bietet, ist das Anheften von Internetseiten. Dies ist – bei den meisten Browsern – auf drei Arten möglich,  wobei die grundsätzliche Vorgangsweise immer gleich ist: Sie markieren die Internetadresse bei geöffneter Seite im Adressfeld des Browsers und ziehen sie mit gedrückter Maustaste nach unten zur Taskleiste. Dort  platzieren Sie sie entweder als eigenständiges Element auf einem freien Platz oder auf dem Browsersymbol, wodurch es angeheftet wird und nach Rechtsklick auf das  Browsersymbol in einer Liste aufscheint, oder Sie ziehen es auf das mit „Links“  (früher: „Verknüpfungen“) bezeichnete Feld, um es gleichfalls einer dafür bestimmten Liste hinzuzufügen. Dieses Feld müssen Sie – so wie oben für das Adressfeld beschrieben – einmalig aktivieren.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
14 Stimmen

Kommentare

  • Google Maps
    von katu am 23.01.2018 um 09:43
    Beim Navigieren mit Google Maps bin ich skeptisch.Die Straßenbezeichnungen sind manchmal nicht aktuell.In meinem Heimatort wurden schon vor 2 Jahren neu Straßennamen eingeführt.Bis zum heutigen Tag sind diese auf Google Maps noch immer nicht vorhanden.
  • Offline Navigation mit HERE
    von hjochum am 06.09.2017 um 19:18
    Ich verwende HERE_Maps (App "HERE WeGo") und lade mir vor einer Reise die Karten ganze Länder oder Provinzen herunter. Dann in den HERE-Einstellungen "offline verwenden" auswählen.
  • Das gute alte Navigationsgerät
    von Dunkelsteinerwald am 15.04.2017 um 09:23
    Am einfachsten ist immer noch das gute alte Navigationsgerät - einmal ca. 100€ zahlen, dann üblicherweise "lebenslange" (auf das Gerät bezogen !) Kartenupdates - meist für ganz Europa und mehr.
  • Navigieren ohne Internet
    von annaujosef am 27.10.2016 um 18:06
    maps.me ist eine gute Alternative und verursacht ebenfalls keine Kosten.
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo