Offline-Navigation

Alternative zu Google-Produkten

Seite 1 von 1

KONSUMENT 6/2017 veröffentlicht: 24.05.2017

Inhalt

"Im Computertipp Navigieren ohne Internet 11/2016 beschreiben Sie das Navigieren mittels Google Maps ohne Internetverbindung. Allerdings versuche ich aus Datenschutzgründen, Google-Produkte möglichst zu vermeiden. Können Sie Alternativen empfehlen?". Leser fragen und unsere Experten antworten – hier Mag. Gernot Schönfeldinger.

Gernot Schönfeldinger (Bild: U. Romstorfer/VKI)
Mag. Gernot
Schönfeldinger

OpenStreetMap

Eine bewährte Alternative für die Offline-Navigation am Smartphone, aber auch für die Routenplanung am Computer, ist OpenStreetMap ( www.openstreetmap.org ). Dieses unabhängige Projekt lebt von der Mitarbeit der weltweiten Nutzergemeinschaft. In den App-Stores suchen Sie bitte nach dem Begriff OsmAnd, um Verwechslungen mit ähnlich bezeichneten Konkurrenzprodukten auszuschließen. Die Basisversion ist kostenlos und kann durch In-App-Käufe in ihrer Funktion erweitert werden. Für Android-Geräte gibt es die kostenpflichtige Version OsmAnd+, mit deren Kauf man in erster Linie die weitere Entwicklung der App unterstützt.

HERE WeGo

Ebenfalls gerne verwendet wird die kostenlose App HERE WeGo vom Anbieter HERE Apps. Auch dieser hat zusätzlich einen Online-Routenplaner, per Internetbrowser erreichbar unter der Adresse https://wego.here.com .

CityMaps2Go

Speziell für Städtereisen einen Versuch wert ist schließlich CityMaps2Go vom Anbieter Ulmon. Bei Gefallen können Sie sich später für die werbefreie Pro-Version entscheiden.

Was Sie bei der Offline-Navigation im Auge behalten müssen, ist der auf Ihrem Smartphone bzw. der externen Speicherkarte verfügbare Speicherplatz, weil Sie das benötigte Kartenmaterial ja vor Reiseantritt herunterladen müssen.

 


Hier finden Sie mehr unserer Tipps nonstop.

Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo