KONSUMENT.AT - Windows 10: Updates pausieren - Anleitung: Datenlimit festlegen, individuelle Einstellungen

Windows 10: Updates pausieren

Datenverbrauch minimieren

Seite 1 von 1

KONSUMENT 11/2018 veröffentlicht: 25.10.2018, aktualisiert: 02.06.2018

Inhalt

KONSUMENT-Computertipps: Wir zeigen, wie Sie Umwege vermeiden, Probleme lösen und informieren über nützliche Alternativen. – Diesmal: So können Sie automatische Updates individuell einstellen und den Datenverbrauch minimieren.

Die kaum beeinflussbaren automatischen Updates unter Windows 10 können zu unvorhergesehenen Problemen führen: Ein KONSUMENT-­Leser verwendet das Smartphone häufig als mobilen Hotspot für seinen Laptop. Dies tat er auch bei einem Aufenthalt im EU­-Ausland. Aufgrund von im Hintergrund laufenden Updates waren dann innerhalb von 30 Minuten 80 Prozent des verfügbaren kostenlosen Datenvolumens aufgebraucht. Um hier steuernd einzugreifen, können Sie folgende Tricks anwenden: Sie können den von Ihnen verwendeten Internetzugang als „getaktete Verbindung“ definieren, um den Datenverbrauch zu reduzieren und umfangreichere Updates zu verhindern.

Datenlimit festlegen

Klicken Sie auf >>(Windows­Fenster)/Einstellungen/Netzwerk und Internet/Status/Verbindungseinstellungen ändern<< und stellen Sie den Schalter auf „Ein“. Nach Klick auf den Link darunter setzen Sie unabhängig von Ihrem Mobilfunkprovider ein Datenlimit fest, bei dessen Erreichen Sie von Ihrem Computer eine Warnung erhalten. Weiters sollten Sie dort die „Datennutzung im Hintergrund“ beschränken, indem Sie die Option „Immer“ markieren.

Verzicht sämtlicher Updates

Die radikalere Lösung ist der vorübergehende Verzicht auf sämtliche Updates. Geben Sie ins Suchfeld „Lokale Dienste“ ein und klicken Sie auf den angezeigten Treffer. Scrollen Sie zum Eintrag „Windows Update“ und führen Sie daneben in der Spalte „Starttyp“ einen Doppelklick aus. Wählen Sie dort unter dem Karteireiter >>Allgemein<< als Starttyp >>Deaktiviert<< aus und bestätigen Sie mit >>OK<<.

Vergessen Sie nicht, die Einstellungen nach der Heimkehr wieder zurückzusetzen, damit Ihr Computer die für die Sicherheit wichtigen Updates erhält!

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
3 Stimmen