Hygiene und Lebensmittel

Wie können Lebensmittel krank machen?

Seite 1 von 1

veröffentlicht: 27.11.2018

Inhalt

Viele Menschen haben Angst vor Pestiziden oder anderen chemischen Stoffen in Lebensmitteln. Aber auch der fehlerhafte Umgang mit Lebensmitteln kann für die Gesundheit des Menschen gefährlich werden, nämlich dann, wenn er zu Lebensmittelinfektionen oder sogar Lebensmittelvergiftungen führt.

Lebensmittelinfektionen gehen meist mit Magenkrämpfen, Durchfall und Erbrechen einher. Infektionen mit Hepatitis-Viren können auch zu Leberentzündungen führen. In der Regel heilen Lebensmittelinfektionen und Lebensmittelvergiftungen von selbst aus. 

Im Extremfall lebensbedrohlich

Für Menschen, deren körpereigene Abwehrkräfte gegenüber lebensmittelbedingten Infektionen beeinträchtigt oder noch nicht vollständig ausgebildet sind (kleine Kinder, Schwangere, ältere Menschen oder Personen mit Vorerkrankungen), können sie im Extremfall aber auch lebensbedrohlich sein. Damit es soweit gar nicht kommt, sollte:

  • die Verunreinigung von Lebensmitteln mit Krankheitserregern vermieden,  
  • die Vermehrung von Krankheitserregern in Lebensmitteln reduziert und  
  • das Überleben von Krankheitserregern in Lebensmitteln verhindert werden. 

Bewertung

Wertung: 1 von 5 Sternen
3 Stimmen
KONSUMENT steht jetzt auch als E-Paper zur Verfügung!