KONSUMENT.AT - Ford, Subaru und VW - Bremspedal, Kupplungsdruckplatte, Bremslicht, Lehnenpolster

Ford, Subaru und VW

Kfz-Rückrufaktion

Seite 1 von 1

KONSUMENT 5/2019 veröffentlicht: 25.04.2019

Inhalt

Gefährliche Produkte: Wir informieren über Sicherheits- und Qualitätsmängel, Rückrufaktionen, geben Warnhinweise und Tipps für mehr Sicherheit. Diesmal: Ford, Subaru und VW.

Ford. Focus 19.10. – 08.12.2018. Möglicherweise wurde der Bolzen des Bremspedals nicht mit dem korrekten Drehmoment angezogen. Verlust der Bremsfähigkeit droht. 551 Fahrzeuge in Österreich. (ÖAMTC)

Ford. Focus, C-Max, Galaxy, S-Max, Kuga, Mondeo und Transit Connect, Bauzeit 6/2016 – 5/2018. Es droht ein Bruch der Kupplungsdruckplatte und schlimmstenfalls ein Brand. (kfz-rueckrufe.de)

Subaru. Forester (2013 – 2015), WRX und WRX STI (2011 – 2014) und XV (2012 – 2015). Es kann zum Ausfall des Bremslichtes kommen. 450 Fahrzeuge in Österreich. (ÖAMTC)

VW. Modell Caddy (SA) 2018 – 2020. Lehnenpolster an beiden Vordersitzen wurden seitenverkehrt verbaut. Die Auslösung der Seitenairbags könnte dadurch verhindert werden. 463 Fahrzeuge in Österreich. (ÖAMTC)