Seat und Toyota

Kfz-Rückrufaktion

Seite 1 von 1

KONSUMENT 1/2019 veröffentlicht: 20.12.2018

Inhalt

Gefährliche Produkte: Wir informieren über Sicherheits- und Qualitätsmängel, Rückrufaktionen, geben Warnhinweise und Tipps für mehr Sicherheit. Diesmal: Seat und Toyota.

Seat. Modell Ateca mit Handschaltung und 1.0 TSI-Motor (Modelljahre 2017 – 2019): Signal eines Getriebesensors kann vom Motorsteuergerät falsch ausgewertet werden, was zum automatischen Lösen der elektronischen Parkbremse führen kann. 1.402 Fahrzeuge in Österreich. (ÖAMTC)

Toyota. Hybridelektronik kann sich bei Auris Hybrid (produziert 05/2010 – 05/2014), Prius (10/2008 – 02/2014) und Prius+ (10/2011 – 11/2014) ungewollt abschalten, was zu einem Leistungsverlust und so zu einem Unfall führen kann. 3.808 Fahrzeuge in Österreich. (ÖAMTC)

KONSUMENT steht jetzt auch als E-Paper zur Verfügung!