Mazda und VW

Kfz-Rückrufaktion

Seite 1 von 1

KONSUMENT 10/2018 veröffentlicht: 27.09.2018

Inhalt

Gefährliche Produkte: Wir informieren über Sicherheits- und Qualitätsmängel, Rückrufaktionen, geben Warnhinweise und Tipps für mehr Sicherheit. Diesmal: Mazda und VW.

Mazda. Modelle 2, CX-3 und MX-5. Baujahre 2014 bis 2017. Trägerschicht des Gleichstrom-Wandlers beschädigt; kann zu Kurzschluss und Rauchentwicklung führen. 1.078 Fahrzeuge in Österreich. (APA)

VW. Drei kleinere und ein großer beim Tiguan. Beim Allspace (BW2) Modelljahre 2018/19: Probleme mit hinteren Stoßdämpfern, dem Beifahrerairbag und der Verschraubung der Führungsgelenke. Fahrzeuge der aktuellen Modellgeneration (Produktion bis 5. Juli) haben zudem Probleme mit dem Panoramadach: In die Lichtleiste kann Feuchtigkeit eindringen, was zu Kurzschluss und Brand führen kann. 6.680 Tiguan und auch 1.580 Touran in Österreich. (APA)

KONSUMENT-Probe-Abo