Detox-Kur

Nutzen

Seite 1 von 1

veröffentlicht: 10.03.2016

Inhalt

Was bringt eine Detox-Kur?

Wer „detoxt“ (also sich „entgiftet“), verzichtet für eine bestimmte Zeit auf Lebensmittel wie z.B. Fleisch, Käse, Süßigkeiten, aber auch auf Alkohol und Zigaretten. Auf dem Speiseplan steht vor allem viel Obst und Gemüse, hauptsächlich in Form von Säften und Suppen.  Neben dieser eingeschränkten Lebensmittelauswahl gehören auch Bewegung, Massagen und Wellnessprodukte zu einer Detox-Kur. Das soll zu mehr Wohlbefinden und einem guten Körpergefühl beitragen. Somit steckt hinter einer solchen Kur nicht mehr als die Konzentration auf eine Ernährung, die reich an natürlichen pflanzlichen Produkten ist, kombiniert mit ausreichend Bewegung und Entspannung.

Wissenschaftlich nicht belegt

Eine fleischarme, aber gemüse- und obstreiche Ernährung mit möglichst frischen Zutaten ist – Detox her oder hin – immer zu empfehlen. Auch Entspannung und Bewegung gehören zum gesunden Abnehmen dazu. Dass diese Art der Ernährung die Ausscheidung von Giftstoffen fördert, wie bei der Anpreisung von Detox-Kuren immer wieder behauptet wird, ist wissenschaftlich nicht belegt.

Detox als Marketingstrategie

Sparen kann man sich auf jeden Fall Produkte wie Tees, Gemüsepulver, Smoothies oder Nahrungsergänzungsmittel, die mit dem Begriff Detox werben. Diese Auslobung ist weder definiert noch wissenschaftlich abgesichert und daher eine reine Marketingstrategie der Hersteller. Ein Urteil des Landesgerichts Düsseldorf hat außerdem bestätigt, dass die Bewerbung eines Kräutertees mit „Detox“ nach der Health Claims Verordnung eine unzulässige gesundheitsbezogene Angabe darstellt.

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
2 Stimmen
KONSUMENT-Probe-Abo