Eigelbtrenner

Praktische Küchenhilfen

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 6/2016 veröffentlicht: 25.05.2016

Inhalt

Bei Jamie Oliver und Co funktioniert es und sieht super einfach aus. Aber so mancher Hobbykoch ärgert sich, wenn sich Eidotter und Eiklar nach dem Aufschlagen vermischen statt sauber getrennt zur weiteren Bearbeitung in verschiedenen Rührschüsseln zu landen.

Wir haben uns angesehen, wie das Separieren von Eidotter und Eiweiß mit entsprechenden Eiertrennern funktioniert. Zur schnellen Überprüfung traten der YOLK FISH Eigelbtrenner zu 11,95 Euro, erhältlich im Fachhandel sowie das Produkt Küchenperle zu 17 Euro von Tupperware an.

Yolk Fish: einfache Handhabung

Und so funktioniert das Trennen von Ei und Dotter mit dem Küchengehilfen: Beim Arbeiten mit dem Fisch-Eitrenner YOLK FISH Eigelbtrenner schlägt der Koch das Ei zunächst in eine Schüssel. Er drückt den Körper des drolligen, orangen Silikonfisches zusammen, hält das große, runde Maul  über den Eidotter und lässt wieder los. Dadurch wird der Dotter ganz leicht in den Körper des Tieres gezogen. Durch neuerlichen Druck auf den Goldfisch gibt dieser den Dotter in ein bereitgestelltes Gefäß  frei und los geht’s mit der weiteren Bearbeitung, zum Beispiel für Kuchen- oder Palatschinkenteig. Die einzelnen Schritte sind gut verständlich auf der Verpackung erklärt.

Säubern lässt sich der Goldfisch per Hand mit Spülmittel und auch im Geschirrspüler. Sorgfältiges Reinigen ist wichtig, damit Reste von Eigelb und Eiklar nicht im Inneren des Fischleins verkleben und verderben.

Küchenperle von Tupperware

Ebenfalls kurz überprüft: die Küchenperle von Tupperware. Das Trennen von Dotter und Eiweiß ist hier die Zusatzfunktion einer herkömmlichen Zitronenpresse aus Kunststoff. Auch ein Reibaufsatz ist im Lieferumfang enthalten. Zum Bearbeiten von Eiern verfügt das Produkt über einen Aufsatzteil mit einer kleinen Schale in deren Mitte Koch oder Köchin das aufgeschlagene Ei platzieren. Während der Dotter im Auffangteil bleibt, fließt das Eiklar über seitliche Öffnungen ab. Gebrauchsanleitung gibt es nicht, die Verwendung ist aber selbsterklärend. Zum Reinigen darf das Küchengerät in die Spülmaschine.

Trennen Dotter von Eiklar

Beide Küchenhelfer eignen sich sehr gut zum Trennen von Dotter und Eiklar. Wie sieht es mit dem Splitten von extragroßen, mittleren und kleinen Eiern aus? Der YOLK-FISH schafft diese Aufgabe mit allen Eigrößen bestens. Der Küchenperle gelingt dieser Auftrag mit den meisten Eiergrößen ebenfalls sehr gut. Bei kleinen Dottern kann es aber passieren, dass sie mit dem Eiklar durch den Ablauf rutschen. Aufgrund des weichen Materials aus Silikon gibt es beim Fischlein praktisch keine Verletzungsgefahr, auch bei Tupperware ist sie gering.

Beide Produkte geeignet

Fazit: Beide Geräte bringen Spaß und Abwechslung in die Küchenarbeit. Sie eignen sich wunderbar zum Kochen mit Kindern oder für Personen mit manueller Beeinträchtigung. Auch Koch- und Backanfänger sowie Gelegenheitsköche schätzen solche Helfer. Erfahrene Köche und Bäcker schaffen das Trennen von Eidotter und Klar auf herkömmliche Weise schneller und ersparen sich das Reinigen der Geräte.

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
7 Stimmen
Weiterlesen
Bild: VKI