Fettpölsterchen im Alter

Sind Fettpölsterchen im Alter ein Problem?

Seite 1 von 1

veröffentlicht: 10.02.2017

Inhalt

Der Körper benötigt Bewegung und Energie.

Ein Körper, der regelmäßig und ausreichend in Bewegung gehalten wird, braucht auch eine entsprechende Energiezufuhr. Für die meisten Menschen stellt das kein Problem dar, im Gegenteil: Etwa jeder Dritte zwischen 65 und 84 Jahren futtert sogar ein wenig zu viel und kämpft deshalb mit Übergewicht und den damit verbundenen Belastungen für den Körper.

Trotzdem kein Grund zur Panik, ganz im Gegenteil. Nach aktuellen Studien ist nämlich leichtes bis mittleres Übergewicht für Senioren sogar vorteilhaft. Denn im Krankheitsfall oder bei verminderter Nahrungsaufnahme kann der Energiebedarf durch die vorhandenen Fettpölsterchen eine Zeit lang gedeckt werden. „Was zum Zubessern haben“, nannte man das früher. Schweres Übergewicht ist aber natürlich auch im Alter eine zu große Last.

 

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo