Kaffeekapseln: Nespresso-Nachbauten

Leser berichten

Seite 1 von 3

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 5/2016 veröffentlicht: 28.04.2016

Inhalt

Platzhirsch Nespresso hat Konkurrenz bekommen. Doch obwohl es inzwischen viele Nachbauten gibt, bleiben die meisten Kunden der Marke treu.

"Haben Sie Probleme mit Nachbauten?", wollten wir von unseren Lesern wissen. Seit der Patentschutz für Nespresso-Kapseln gefallen ist, gibt es immer mehr Kaffeekapseln von anderen Anbietern. Die Freude über die preiswerteren Produkte währte bei den meisten Konsumenten jedoch nur kurz. Aus Angst, ihre Kaffeemaschine zu ruinieren, gaben die meisten nach wenigen Versuchen auf und kehrten reumütig zu George Clooney zurück.

Im Folgenden finden Sie eine Auswahl der Reaktionen, die uns zu diesem Thema erreichte. Danke an dieser Stelle für die rege Teilname an unserer Umfrage! Und natürlich erreichten uns nicht nur zahlreiche Leserbriefe, sondern es wurde auch auf unserer Facebook-Seite heftig diskutiert.


Lidl passt

"Ich verwende seit Jahren eine Nespresso-Kapselmaschine Turmix TX 150 und bin bei Lidl auf Kapselnachbauten gestoßen. Ich habe in erster Linie die Kapseln von Bellarom ausprobiert und war angenehm überrascht: kein Problem bei der Bedienung, guter Geschmack, schöne Creme und guter Preis."

R. Panis

Knall

"Beim Einkaufen bei Spar-Gourmet entdecke ich billige Kapseln (1,99 €/10 Stück) von Vergnano. Lt. Schachtel sind sie 'geeignet für Maschinen der Marke Nespresso'. Die erste Schale ist auch hervorragend, bei der zweiten gibt es eine kleine Explosion in der Maschine und Kaffee spritzt heraus. Beim dritten und vierten Versuch geschieht dasselbe. Wie trauen uns natürlich nicht, weitere Knallversuche zu starten und gehen am nächsten Tag zu Nespresso. Die freundliche Dame erklärt uns, daß es eben passieren kann, wenn man 'Fremdkapseln' aus Plastik verwendet, was die Maschine ruinieren kann und man dann auch die Garantie verliert!"

Carla Bém  


Lesen Sie auch unseren Produkt- Test: Kaffeekapseln 11/2015 , sowie unseren Ethik- und Umwelt-Report: Kaffeekapseln 11/2015 .

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

52 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

25 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
3 Stimmen

Kommentare

  • Nesspresso und Co
    von Marie-Anne am 07.05.2016 um 11:20
    Nachdem ich zuerst auf Grund des Preises und dann auch wegen der Zugehörigkeit der Firma Nespresso zum Nestlé Konzern eine Alternative gesucht habe, bin ich bei diversen Nachbaukapseln gelandet. Das Ergebnis ist teilweise dem "Original" vergleichbar, teilweise nicht. Einen Versuch aber sicher wert. Durchaus empfehlenswert sind auch die Hofer Kapselmaschinen -allerdings liegt da die Haltbarkeit der Maschine selber nur bei ca 1-2 Jahren - dann sind sie kaputt (wir hatten zwei). Der Ristretto ist geschmacklich aber ausgezeichnet. Ich habe mich dann allerdings aus grundsätzlichen Überlegungen (Umwelt, Preis, Sinnhaftigkeit der Kapseln insgesamt) überhaupt von den Kapselmaschinen "verabschiedet" und mir dann von DeLonghi einen Kaffeeautomaten gekauft. Der Kaffee aus frischen Kaffeebohnen - aus Fairtrade-kaffee schmeckt ausgezeichnet. Das Handling ist an sich genauso einfach, und abgesehen von ein bisschen mehr Aufwand (Reinigung "verlangt" er einmal wöchentlich) in allen Punkten (Geschmack, Umweltfreundlichkeit, "Abfall", Preis) dem Kaffee aus Aluminiumkapseln vorzuziehen!! Fazit: Nie mehr Nespresso und Co !!
  • Lidl + Dallmayer sind für meinen Geschmack die besten Nachbauten.
    von ennsi am 28.04.2016 um 15:15
    Der blaue Lungo vom Lidl und der Decaffinato von Dallmayer sind meine Lieblinge und haben mich bis dato nicht entäuscht. Aber auch die anderen sind nicht zu verachten -) Beide Marken funktionieren ohne Probleme in der Turmix Nespresso Maschine. Ich bin voll damit zufrieden. Vor vierzehn Tagen hab ich die Jacobs Kapseln probiert, aber die schmecken eher seicht und fast schon wie ein Filterkaffee als ein Espresso. Passen tun aber auch die Jacobs ganz normal.
  • Nespresso Nachbau Kaps
    von dvorhel%1 am 28.04.2016 um 14:46
    Wir nehmen gerne CAPSA (Dallmayer Kaffee). Die Kapseln sind problemlos in der Anwendung. Kaffee ist sehr gut, schöne Crema, verschiedenen Stärken, Kapseln auch färbig. Preislich im Angebot bei Merkur wesentlich günstiger als Nespresso (10St. 2.35)
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo