KONSUMENT.AT - Lebensmittel: Haltbarkeit - Dumpster Diving

Lebensmittel: Haltbarkeit

Zu schade für den Müll

Seite 6 von 9

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 5/2013 veröffentlicht: 25.04.2013, aktualisiert: 24.10.2013

Inhalt

Dumpster Diving

In vielen Teilen der Welt und zum Teil auch bei uns ist die Suche nach Essbarem im Müll vor allem ein Zeichen bitterer Armut. In unserer westlichen Überflussgesellschaft machen sich aber zunehmend auch junge Menschen in den Mülltonnen der Märkte und Supermärkte auf die Suche nach Essen, obwohl sie nicht in Not sind. Sie gehen nicht mehr einkaufen, sondern "containern", "dumpstern" oder "mülltauchen".

Gegenentwurf zur Wegwerfgesellschaft

Vielfach weniger aus Geldmangel denn aus ethischen Gründen, als gelebten Gegenentwurf zur Wegwerfgesellschaft. Das Motto lautet: solidarisches Handeln. Oft werden die herausgefischten Lebens­mittel mit Gleichgesinnten oder sozial Schwächeren geteilt. Auch der Respekt vor Essbarem ist ein wichtiger Beweggrund.

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
10 Stimmen
Weiterlesen