Bawag P.S.K.: Klage

EuGH gibt dem VKI recht

Seite 1 von 1

KONSUMENT 4/2017 veröffentlicht: 30.03.2017

Inhalt

Die Bawag P.S.K. informierte Kunden wegen geänderter E-Banking-Bedingungen per E-Banking-Mailbox. Der VKI klagte dagegen und bekam vor dem Europäischen Gerichtshof recht. Die Kunden müssen auf Papier oder, wenn vereinbart, einem dauerhaften Datenträger spätestens zwei Monate vor dem geplanten Zeitpunkt informiert werden, sonst sind die Änderungen nicht wirksam.

Lesen Sie mehr zu dem Urteil auf verbraucherrecht.at.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo