Facebook: Angriff auf 50 Millionen Konten

Zugangstoken gestohlen

Seite 1 von 1

veröffentlicht: 01.10.2018

Inhalt

Der Konzern gab am 28.9.2018 bekannt, dass Millionen User-Konten gehackt wurden. Unbekannte verschafften sich über eine Sicherheitslücke Zugriff auf persönliche Daten und Profile.

Rund ein halbes Jahr nach dem Datenskandal um 'Cambridge Analytica' gerät Facebook erneut in Erklärungsnot. Hacker nutzten eine Sicherheitslücke in Facebooks Code um sich millionenfach Zugang zu  Profilen zu verschaffen.  Sie hatten digitale Schlüssel gestohlen, die eine Anmeldung ohne Passwort ermöglichen.

'Profil anzeigen auf der Sicht von'

Möglich war das über die Funktion 'Anzeigen aus der Sicht von', die es erlaubt das eigene Profil aus Sicht anderer Nutzer anzuzeigen. Diese Funktion sollte ursprünglich die Privatsphäre der User stärken, indem man überprüfen konnte, wie das eigene Profil für andere Facebook-Nutzer aussieht und welche Inhalte öffentlich sichtbar sind.  Die Funktion ist nach Angaben des Konzerns deaktiviert, eine 'gründliche Sicherheitsprüfung' sei im Gange.

Tipps für mehr Privatsphäre

Nach Angaben von Facebook sei es nicht nötig, das Passwort zu ändern. Wir haben einige Tipps für Sie, die das Surfen auf der Social-Media-Plattform eine spur privater macht: Facebook: Eine Spur privater

 

KONSUMENT-Probe-Abo