Österreicher sparen weniger

4.700 Euro im Jahr

Seite 1 von 1

KONSUMENT 4/2016 veröffentlicht: 23.03.2016

Inhalt

Im laufenden Jahr wollen die Österreicher im Schnitt 4.700 Euro anlegen, ergab eine Integral-Umfrage.

Das sind um 400 Euro weniger als 2015. Die einzige Anlageform, die zulegen konnte, sind Aktien mit einem Plus von einem Prozentpunkt (allerdings auf niedrigem Niveau: 11 Prozent). Am beliebtesten bleiben Sparbücher mit 58 Prozent; jeder Fünfte plant überhaupt keine Geldanlage.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo