Uniqa: FlexProtection 85

Veranlagen mit Garantie?

Seite 1 von 1

KONSUMENT 8/2017 veröffentlicht: 06.07.2017

Inhalt

Was man bei Uniqa unter Kapitalgarantie versteht, sollte man wissen – bevor man sich zu einer solchen Anlage verleiten lässt.

Fondsgebundene Lebensversicherung

"Im Fokus dieser Veranlagungen steht immer der Kapitalerhalt. Ertragschancen werden so gut als möglich genutzt. Die Veranlagungsstrategie richtet sich aber stark nach dem Veranlagungsziel, das Garantieversprechen zu erfüllen." Soweit die scheinbar klare Aussage der Werbebotschaft auf der Uniqa-Website.

Was Uniqa unter Kapitalerhalt versteht

Was der Versicherer unter Kapitalerhalt genau versteht, wird dann auch in der Folge ausgeführt:

"Ihre UNIQA-Vorteile

Kapitalgarantie: Zum vereinbarten Stichtag erhalten Sie mindestes eine 85 %ige Garantie auf den jeweils im Veranlagungszeitraum erreichten Höchststand des Depotwertes. Zumindest aber 85 % Ihrer Einzahlungen abzüglich Versicherungssteuer, Kosten und Risikoprämie.
Management auf Einzelvertragsbasis: Laufende Berechnung der maximalen Ertragskomponente bzw. der Absicherungsinstrumente und darauf basierende Veranlagung.
Garantiegeber: Deutsche Bank AG 
Starke Partner: Die Raiffeisen Kapitalanlagegesellschaft verwaltet die Investmentfonds; die Deutsche Bank berechnet täglich den individuellen Mix aus Ertrags- und Sicherheitskomponente und stellt sicher, dass die Garantie zum vereinbarten Stichtag gewährleistet ist."

Quelle: https://www.uniqa.at/versicherung/flv/cms/at/investment/uniqa_dachfonds/Veranlagen_mit_Garantie.de.html

Aus 100 werden 68 Prozent

Da wird einiges klarer:

Die UNIQA garantiert Ihnen nicht 100 Prozent, sondern nur 85 Prozent des jeweiligen Höchststandes. Bei einem Kapitalerhalt würde der Normalbürger erwarten, dass er 100 Prozent seiner Einzahlungen zurück erhält. Hier jedoch spricht die UNIQA jetzt nur noch von 85 Prozent.

Diese 85 Prozent beziehen sich dann aber auch nicht mehr auf Ihre Einzahlungen, sondern nur noch auf den Sparanteil nach Abzug von Versicherungssteuer, Kosten und Risikoprämie.

Leider führt die UNIQA nicht aus, wieviel Kapital Ihrer Einzahlungen denn jetzt von der Kapitalgarantie umfasst ist. Hier mag Ihnen die Erkenntnis weiterhelfen, dass der Kostenanteil für Versicherungssteuer, Kosten und Risikoprämie oft 15 bis 20 Prozent der Einzahlungen ausmacht. So bleiben Ihnen am Ende 68 bis 72 Prozent des Kapitals – unter "Kapitalerhalt" stellt man sich landläufig etwas anderes vor.

Beispiele für empfehlenswerte Lebensversicherungen finden Sie in Lebensversicherungen als Geldanlage 5/2017

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
2 Stimmen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo