KONSUMENT.AT - Corona: Der Siegeszug der Babyelefanten - Skurriles Symbol für Abstandsregel

Corona: Der Siegeszug der Babyelefanten

Eine Kolumne von Michael Hufnagl

Seite 1 von 1

KONSUMENT 6/2020 veröffentlicht: 28.05.2020

Inhalt

Ein Babyelefant wird zum Symbol der Abstandsregel und damit zum Star der Coronakrise. Was sich seine Elefantenmutter jetzt wohl denkt... - "Da schau her", ein satirischer Kommentar von Michael Hufnagl.

KONSUMENT-Kolumnist Michael Hufnagl (Foto: Ela Angerer)

Wenn der eigene Nachwuchs zum Star wird

Schade irgendwie, dass Numbi nicht sprechen kann. Was wäre das aktuell für ein Gespräch? Ich würde sie, laut Zoo-Direktorin eine „erfahrene, ruhige, fürsorgliche“ Elefantenmutter, gerne fragen, wie es sich anfühlt, wenn das eigene Kind zum Star einer Krise wird – empfindet sie Freude oder gar Stolz?

Das magische Maß eines Meters

Wenn das Baby als Symbol für die Abstandsregel den österreichischen Mikrokosmos erobert. Wenn sich Menschen mit der Frage quälen, warum ausgerechnet ein Nachwuchstier wie Kibali (so wurde die Kleine im Juli 2019 genannt) das magische Maß eines Meters verkörpert – und nicht ein Staubsauger oder Landhockeyschläger.

Symbol der Abstandsregel

Seit Monaten sollen wir Distanz wahren, um das infektiöse Treiben des Virus einzudämmen. Und diese Maßnahme wird uns noch länger begleiten. Mit dabei: Kibali. Selbstverständlich haben nach der Bekanntgabe des babyelefantösen Sinnbilds augenblicklich die pragmatischen Fragen des besorgten Bürgertums eingesetzt. Gibt es so ein Tier im gut sortierten Fachhandel zu kaufen? Worauf ist bei der Haltung zu achten? Muss ich es vor dem Supermarkt anleinen (vorausgesetzt, es hat „Sitz“ und „Platz“ gelernt)? Handelt es sich um ein afrikanisches oder indisches Exemplar? Und inkludiert der Meter auch den Rüssel?

"Vergiss Maske und Babyelefant nicht"

Zugegeben, der Gedanke, den Familienmitgliedern vor dem Ausgehen zuzurufen „Vergiss Maske und Babyelefant nicht“, hat Charme. Aber in Wahrheit geht es natürlich nur um ein verspieltes Vertiefen unseres allzu pragmatischen Bewusstseins. Zumal davon auszugehen ist, dass ein Spaziergänger durchschnittlichen Denkvermögens mit der Dimension eines Meters vertraut ist.

Es soll uns also nichts Schlimmeres passieren als ein Bild von Babyelefanten-Herden, die durch Österreich tapsen. Und eines von Mama Numbi, die posaunt: „Ganz ehrlich, komisch seid ihr Menschen schon …“

mail@michael-hufnagl.com

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen