Demenz-Prävention: Strategien

Auf zum Tanz!

Seite 1 von 4

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 6/2015 veröffentlicht: 28.05.2015

Inhalt

Von Sport bis Gedächtnisübungen: Es besteht kein Mangel an Strategien, sich vor dem kognitiven Abbau zu schützen. Wie sinnvoll sind sie?

Was haben Ronald Reagan und Margaret Thatcher gemeinsam – außer, dass sie einst ihren Ländern vorstanden? Beide erkrankten im Alter an Alzheimer. (Politische) Macht scheint also nicht vor dieser Art des kogni­tiven Abbaus zu schützen. Geistes­größe ­offensichtlich auch nicht, denn zu den ­pro­minenten Alzheimer-Opfern zählt der ­Philosoph und Physiker Carl Friedrich von Weizsäcker.

Alzheimer kann jeden treffen

Das ist die demokratische Seite der Alzheimererkrankung: Sie kann jeden treffen. Männer wie Frauen. Prominente wie unsereinen. Insofern herrscht eine gewisse Gerechtigkeit. Niemand wird bevorzugt, niemand benachteiligt. Das ist aber auch das Tückische an dieser Krankheit: Niemand scheint vor ihr ­sicher zu sein. Wobei wir bis heute nicht ­sagen können, warum der eine Alzheimer bekommt und der andere nicht. Wir haben es mit einer Krankheit zu tun, deren Erscheinungsbild zwar bekannt ist, deren Ursache aber noch weitgehend im Dunkel liegt. Mit anderen Worten: Der Feind ist sichtbar, bleibt aber unkenntlich.

Theorien, Hypothesen, Spekulationen

Entsprechend schwierig gestalten sich die Präventionsstrategien. Denn wie soll man sich wirkungsvoll vor etwas schützen, das selbst noch große Rätsel aufgibt? Gar nichts tun? Den Dingen ihren Lauf lassen? Nein. Für viele, wenn nicht die meisten, ist das keine Lösung. Sie wollen ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen und werden aktiv – auf ganz unterschiedliche Weise; je nachdem, welchem Erklärungsmodell sie am meisten ­Glauben schenken. Denn an Theorien, Hypothesen und Spekulationen, was für diese Form der Demenz verantwortlich zu machen ist, besteht kein Mangel. Nur passen die eben oft nicht zusammen oder widersprechen sich gar diametral – von einem Konsens ist die Fachwelt noch weit entfernt.


Lesen Sie außerdem Folgendes zum Thema Alzheimer:

 

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
1 Stimme
Weiterlesen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo