KONSUMENT.AT - Duftstoffe als Lernhilfe - Duftstäbchen erhöhen Lernerfolg

Duftstoffe als Lernhilfe

Lernerfolg im Schlaf erhöhen?

Seite 1 von 1

KONSUMENT 4/2020 veröffentlicht: 26.03.2020

Inhalt

Forscher haben nachgewiesen, dass sich Duftreize auf den Lernerfolg auswirken können.  

Duftreize haben eine Auswirkung auf den Lernerfolg. (Bild: Pressmaster, marcociannarel/Shutterstock.com)

Dass Gerüche den Lernerfolg erhöhen, wenn sie während des Lernens und später erneut während des Schlafs präsentiert werden, wurde erstmals vor einigen Jahren in aufwendi­gen Studien im Schlaflabor nachgewiesen. Nun haben Forscherinnen und Forscher aus dem Universitätsklinikum im deutschen Freiburg gezeigt, dass dieser Effekt sehr einfach erzielt werden kann.

Vokabel-Lernen mit Duftstäbchen 

Für die Studie lernten zwei Schulklassen Englisch-Vokabeln – mit und ohne Duftstäbchen während der Lernphase und in der Nacht. Mit Duftreiz erinnerten sich die Schülerinnen und Schüler deutlich besser an die Vokabeln. Konkret wurden die jungen Probanden gebeten, Duftstäbchen mit Rosenduft während des Lernens der Vokabeln zu Hause auf den Schreibtisch und vor dem Schlafengehen auf den Nachttisch zu legen. In einem weiteren Experiment platzierten sie die Duftstäbchen zusätzlich während eines Vokabeltests in der Schule neben sich auf dem Tisch.

Duftreiz fördert Erinnerung

Verglichen wurden die Ergebnisse mit Testresultaten, bei denen während einer oder mehrerer Phasen keine Duftstäbchen verwendet wurden. „Die Schülerinnen und Schüler zeigten einen deutlich größeren Lernerfolg, wenn die Duftstäbchen sowohl während der Lern- als auch der Schlafphase zum Einsatz kamen“, so die Forscher. Außerdem deuten die Ergebnisse an, dass der zusätzliche Einsatz der Duftstäbchen beim Vokabeltest das Erinnern fördert.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen