KONSUMENT.AT - Mundhygiene und Bleaching - Zahnärzte im Preisvergleich: Prophylaxesitzung und Zähne bleichen

Mundhygiene und Bleaching

Was ein Lächeln kostet

Seite 1 von 17

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 11/2013 veröffentlicht: 22.10.2013

Inhalt

Preisvergleich: Die Kosten für Mundhygiene und Zahnbleaching variieren stark. Vergleichen Sie die Preise, das kann sich lohnen. Unsere Untersuchung zeigt: Nicht alle Zahnärzte informieren ihre Patienten.

Strahlend weiße, gepflegte Zähne sind ein Schönheitsideal und sie gelten als Inbegriff für Gesundheit und Wohlstand. Um das Gebiss bis ins fortgeschrittene Alter gesund und schön zu erhalten, muss man schon früh mit der Pflege beginnen. Bereits ab dem ersten Milchzahn ist regelmäßiges Zähneputzen ­unumgänglich.

Das gilt natürlich erst recht für die bleibenden Zähne. Allerdings kommt man selbst mit bester Putztechnik nicht überall hin. Besonders bei den hinteren Backen­zähnen und den Zahnzwischenräumen stößt die Zahnbürste an ihre Grenzen. Hier helfen Zahnseide oder Interdentalbürsten.

Professionelle Zahnreinigung ...

Darüber hinaus empfehlen viele Zahnärzte, ein bis zwei Mal im Jahr eine professionelle Zahnreinigung (PZR) vornehmen zu lassen. Bei der auch als Mundhygiene, Prophylaxesitzung oder professionelle Zahnreinigung bezeichneten Behandlung werden die Zähne von Belägen und oberflächlichen Verfärbungen befreit, poliert und fluoridiert. Der medizinische ­Nutzen einer regelmäßigen PZR bei Erwachsenen ohne Zahnfleischentzündung ist Experten ­zufolge jedoch unklar.

... wenn sie medizinisch nötig ist

Eine PZR sollte nach Ansicht des medizinischen Dienstes des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen e.V. in Deutschland dann vorgenommen ­werden, wenn sie medizinisch notwendig ist, etwa bei Patienten mit erhöhtem Kariesrisiko, Parodontitis oder bei Trägern von Zahn­spangen.

Bei Kindern mit erhöhtem Kariesrisiko

Auch bei Brücken, Kronen und ­Implantaten kann eine PZR die Haltbarkeit des Zahnersatzes verlängern. Ebenfalls sinnvoll kann sie bei Kindern mit erhöhtem Kariesrisiko sein. Da die Zahnreinigung zudem nicht schmerzhaft ist, können so Ängste vor dem Zahnarztbesuch abgebaut werden. Etwas ganz anderes ist das Bleichen der Zähne (Bleaching).


Wer ein Abo oder einer Tageskarte hat kann eigene Erfahrungen in unserem Forum "Zahnbehandlung"  veröffentlichen. Berichten Sie anderen Ihre Erlebnisse.

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
15 Stimmen
Weiterlesen

Kommentare

  • Mundhygiene/Prophylaxesitzung - Qualitätskriterien und Preise
    von REDAKTION am 03.12.2013 um 14:46
  • Große Unterschiede - woher kommen Sie?
    von NETclub50plus am 20.11.2013 um 13:17
    Ich finde diesen Beitrag sehr interessant, zumal ich selbst vor 2 Wochen 5 Zahnärzte in 1130 Wien angeschrieben und mich nach deren Preisen für die Zahnhygiene erkundigt habe. Nur 3 fanden es der Mühe wert, auch zu antworten. Das Preisspektrum lag zwischen 80 und 140 Euro ("ggf. mehr, nach Aufwand"). Das entspricht etwa auch Ihren Ergebnissen. Allerdings frage ich mich, wie es zu den erheblichen Unterschieden in der nötigen Behandlungszeit kommt, die ich in der Vergangenheit am eigenen Zahn erfahren habe: Den Geschwindigkeisrekord legte ein ungarischer Zahnarzt hin (45 Euro), der in 20 Minuten fertig war mit dem (sichtbaren) Ergebnis konnte ich aber durchaus zufrieden sein. Am anderen Endes des Spektrus liegt eine Praxis im 9. Bezirk, bei der die Behandlung auf zwei Sitzungen à 60 Minuten aufgeteilt wurde (80 Euro) auch hier war das (sichtbare) Ergebnis zufriedenstellend. Aber von irgendwoher muss der Unterschied ja kommen ... Kann es hier verdeckte Qualitätskriterien geben, die man als Kunde/Patient gar nicht sieht, die aber möglicherweise doch von Bedeutung sind?