KONSUMENT.AT - Übergewicht - Was bedeutet Übergewicht?

Übergewicht

Schlaganfall-Risiko steigt

Seite 1 von 4

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 6/2021 veröffentlicht: 27.05.2021

Inhalt

Die Zahl übergewichtiger Menschen steigt dramatisch an, die Pandemie dürfte diesen Trend verschärfen. Damit erhöht sich auch das Risiko eines Schlaganfalls.

Mass-Index (BMI) und Taille-Hüft-Verhältnis

Was bedeutet eigentlich Übergewicht? ­Dazu braucht es nicht einmal eine Waage, denn die einfache Faustformel für das ­Normalgewicht lautet: Körpergröße in cm minus 100. Wer also 160 cm groß ist, der sollte nicht mehr als 60 kg auf die Waage bringen. Vernachlässigt werden dabei Alter und Geschlecht, daher haben sich der so­genannte Body-Mass-Index (BMI) und das Taille-Hüft-Verhältnis – die Waist-to-Hip-Ratio (WHR) – mittlerweile als bessere ­Berechnungen herausgestellt. Der BMI berechnet sich aus dem Verhältnis des Körpergewichts in Kilogramm und der Körper­größe in Metern zum Quadrat. Die WHR zielt hingegen auf die Fettverteilung im Körper ab: Dazu wird der Taillenumfang durch den Hüft­umfang geteilt.

Das gesunde Gewicht

Bei Männern sollte der Wert unter 1 liegen, bei Frauen unter 0,85. Gerade Fett um den Bauch schlägt sich in vielen Stoffwechselerkrankungen nieder und ist Ursache für Diabetes, Gefäßerkrankungen und schließlich Herzinfarkt oder Schlaganfall. Über ein gesundes Gewicht verfügen Sie dann, wenn der Bauchumfang nicht über 88 Zentimeter (Frauen) bzw. nicht über 102 Zentimeter (Männer) liegt. Um den Bauchumfang zu messen, legt man einfach ein Maßband um die Taille, zwischen Rippen und Beckenknochen.

Adipositas: Krankhaftes Übergewicht 

Im Volksmund hält sich der Mythos, dass ein paar Kilo zu viel einfach ein Hinweis auf mangelnde Selbstdisziplin sind. Das mag richtig sein, wenn wir uns über die Feiertage ein wenig mehr Süßig­keiten als üblich gegönnt haben und häufiger auf der Couch als im Fitness­center zu finden waren. Doch bei Adipositas – dem Fachbegriff für sehr starkes Übergewicht und einen krankhaft erhöhten Körperfettanteil – hat die Medizin längst ­andere Antworten. Übergewicht ab einem BMI 25 kg/m2 und Adipositas ab BMI 30 kg/m2 haben komplexe Ursachen, die zu zahlreichen Folgeerkrankungen führen und mehr Augenmerk auf Vorsorge verlangen. „Adipositas ist eine Erkrankung, bei der viele Faktoren eine Rolle spielen. 


Lesen Sie außerdem nachfolgende Beiträge, die zuletzt zum Thema Schlaganfall erschienen sind: