Milka Collage Himbeere, Milka Triple Choco Kakao, Milka Alpenmilch und LU Kekse

Mal mehr, mal weniger Schokolade

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 23.08.2016

Inhalt

Was Konsumenten alles zugemutet wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: drei Packungen Milka Schokolade zum gleichen Preis, aber mit unterschiedlichen Füllmengen.

 

Das steht drauf: Milka Collage Himbeere, Milka Triple Choco Kakao, Milka Alpenmilch und LU Kekse

Gekauft bei: in vielen Geschäften erhältlich

Das ist das Problem

Von Milka kommen immer wieder neue Schokoladesorten auf den Markt. Eine KONSUMENT-Leserin hatte je eine Tafel Milka Collage Himbeere, Milka Triple Choco Kakao und Milka Alpenmilch und LU Kekse gekauft. Als sie dann zu Hause die Produktdeklarationen las, wurde sie stutzig: Denn obwohl die drei Packungen auf den ersten Blick gleich groß waren und auch gleich viel gekostet hatten, enthielten sie unterschiedlich viel Schokolade.

Unterschiedliche Füllmengen

Genauer: Bei der Packung Milka Collage Himbeere betrug die Füllmenge 93 g, bei der Packung Milka Triple Choco Kakao 90 g und bei der Packung Milka Alpenmilch und LU Kekse betrug sie 87 g. „Darf das sein?“, wollte sie von uns wissen.

Keine einheitliche Größe vorgeschrieben

Die Antwort lautet: Ja. Bis vor einigen Jahren waren einheitliche Verpackungsgrößen vorgeschrieben. Seit 2009 dürfen Hersteller Lebensmittel in Packungen mit unterschiedlicher Füllmenge anbieten. Während Schokoladetafeln früher üblicherweise mit 100 g Füllmenge verkauft wurden, gibt es sie jetzt beispielsweise auch mit 93 g, 90 g oder 87 g Füllmenge.

Auf Preis und Füllmenge achten

Da müssen Kunden im Geschäft schon genau auf den Preis UND die Füllmenge achten, um zu erkennen, wie viel die Schokolade tatsächlich kostet.

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
5 Stimmen
Weiterlesen
Bild: Lebensmittel-Check auf Facebook - Jetzt Fan werden!