Nestlé Choco Crossies

Schon wieder weniger drin

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 02.05.2017

Inhalt




 

Was Konsumenten alles zugemutet wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: eine Packung Knusperpralinen, bei der zwar der Inhalt reduziert wurde, aber nicht der Preis.

 

Das steht drauf: Nestlé Choco Crossies

Gekauft bei: Müller

Das ist das Problem

Im Karton Nestlé Choco Crossies sind jetzt weniger Knusperpralinen drin als früher, teilte uns eine Konsument-Leserin mit. Sie schickte uns Fotos der alten und der neuen Packung. Demnach enthielt der Karton Choco Crossies früher 2 x 80 g = 160 g Nascherei, jetzt sind es nur mehr 2 x 75 g = 150 g.

Weniger Inhalt und 7% teurer als früher

„Die Füllmenge wird geringer, der Preis bleibt gleich“, schrieb sie uns (Choco Crossies kosteten bei Müller 1,99 €/Packung). Bezogen auf die Füllmenge sind Choco Crossies also teurer geworden. Genauer: Sie kosten jetzt um 7 Prozent mehr als früher.  

Das erkennt man aber nur, wenn man die Angabe zur Nettofüllmenge auf der Packung liest und zusätzlich weiß, wie viel Gramm Süßigkeit der Karton früher enthielt. Und dann darüber hinaus noch nachrechnet, um wie viel jetzt für die Knusperpralinen mehr zu zahlen ist. Das werden wohl nicht allzu viele Konsumenten tun. Die meisten werden nicht bemerken, dass die Nascherei de facto teurer wurde.  

Füllmegen bereits dreimal reduziert

Wie unsere Kollegen von der Verbraucherzentrale Hamburg festgestellt haben, wurde die Füllmenge von Nestlé Choco Crossies während der letzten drei Jahre übrigens gleich drei Mal reduziert. Von 200 g über 180 und 160 auf 150 g im Jahr 2016! Die Packungsgröße blieb weitgehend unverändert.

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
2 Stimmen
Weiterlesen
Bild: Lebensmittel-Check auf Facebook - Jetzt Fan werden!