Piestinger Lager

Etwas besser lesbar

Seite 1 von 1

veröffentlicht: 02.06.2016

Inhalt

Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: Lager Bier, bei dem das Mindesthaltbarkeitsdatum früher schlecht lesbar war. Das ist jetzt ein bisschen besser.

 

Das steht drauf: Piestinger Lager

Gekauft bei: in vielen Geschäften erhältlich

Das war das Problem

Bier hält selbst in gut verschlossenen Flaschen nicht ewig. So wie bei vielen anderen Produkten sollte man also beim Kauf auf das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) achten. Das ist in der Praxis aber nicht immer so einfach.

Weiß auf silbrig-weißem Hintergrund

Schon vor längerer Zeit kritisierten wir die Kennzeichnung des Piestinger Lager Biers . Das Mindesthaltbarkeitsdatum war auf dem Etikett der Flaschenrückseite in weißer Schrift  auf silbrig-weißem Hintergrund angegeben. Es war kaum zu sehen und kaum lesbar. Die Vereinigte Kärntner Brauereien AG, zu deren Marken Piestinger Bier gehört, kündigte damals auf unsere Bitte um Stellungnahme an, dass die Etiketten in Hinkunft mit einem dunkleren Datierfeld ausgestattet sein werden. Doch bis die neuen Etiketten in Umlauf sein würden, werde es noch dauern.

So wurde es gelöst

Als wir im Herbst 2015 noch immer kein Piestinger Lager Bier mit neu gestaltetem Etikett im Handel entdecken konnten, fragten wir noch einmal bei der Vereinigten Kärntner Brauereien AG nach. Die Etiketten seien bereits mit 1.1. 2014 umgestellt worden, teilte uns das Unternehmen mit. Wir kauften also wieder Piestinger Lager Bier und nahmen das Etikett unter die Lupe. Jetzt ist das Mindesthaltbarkeitsdatum wie angekündigt auf dunkelgrauem Hintergrund aufgedruckt und wenigstens etwas besser zu entziffern.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: Lebensmittel-Check auf Facebook - Jetzt Fan werden!