Suchard Papillon

Großer Beutel, wenig Inhalt

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 27.07.2017

Inhalt




 

Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: eine Packung Pralinen, in der kaum Pralinen drin sind.

 

Das steht drauf: Suchard Papillon

Gekauft bei: in vielen Geschäften erhältlich

Das ist das Problem

Suchard Papillon werden Stück für Stück einzeln verpackt in einem Beutel verkauft. Auf dem Sackerl sind eine verpackte Praline und ein angebrochenes Stück Praline abgebildet, in dem verschiedene Füllungen samt einer gerollten Waffel zu sehen sind. Darunter steht „zweifach gefüllte Pralinen mit knusprigem Waffelröllchen“. Süßigkeitentigern kann bei diesem Anblick rasch das Wasser im Mund zusammenlaufen.

Enttäuschend wenig Inhalt

Also: sofort eine Packung gekauft und gleich nach der Kassa voll Vorfreude aufgemacht. Eine Konsument-Leserin wurde bei dieser Gelegenheit allerdings herb enttäuscht. Denn im Papillon-Beutel waren nicht viele Pralinen drin. Genauer: Die Packung war halb leer. Von außen war das aber nicht zu erkennen. Um abschätzen zu können, wie viel – besser: wie wenig – an Pralinen die Packung enthält, müsste man sie noch im Geschäft abtasten. Macht man das nicht, kommt man eben erst nach der Kassa drauf, wie mickrig sie befüllt ist.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo