Trolli Milch Kuh

Einfach eine Süßigkeit

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 21.07.2015

Inhalt

   Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: Schaumzucker Gummibonbons, die mit Milch angeben, aber großteils aus Zucker erzeugt sind.

 

Das steht drauf: Trolli Milch Kuh

Gekauft bei: dm

Das ist das Problem

Eine Packung Trolli Milchkuh, genauer: Schaumzucker Gummibonbons in Kuhform. Auf dem Beutel ist ein stilisierter Schwall Milch zu sehen, der in ein Gefäß gegossen wird. „Mit viel Milch“ scheinen drei im Comicstil gezeichnete Kühe per Sprechblase zu bestätigen. Durch das Sichtfenster der Packung sind die Gummibonbons zu erkennen. Sie sind – wenig überraschend – zu Kühen geformt.

Zucker als Hauptzutat

Der Produktname, die Packungsaufmachung mit massiver Bewerbung von Milch – ist Trolli Milchkuh eine gesündere Nascherei als andere Süßigkeiten? Nein! Denn am Beginn der Zutatenliste sind Glukosesirup (also Zuckersirup) und Zucker angeführt. Zuckersirup und Zucker sind demnach die Hauptzutaten der Bonbons. An nächster Stelle der umfangreichen Liste scheinen 5 % Vollmilch und 5 % Magermilchpulver auf. Damit hat Trolli Milchkuh zwar tatsächlich einen höheren Milchanteil als so manch andere vergleichbare Nascherei, aber das macht die Schaumzucker Gummibonbons noch lange nicht gesünder!

Einfach eine Süßigkeit - und nicht mehr

Unserer Ansicht nach sollte Trolli Milchkuh nicht „mit viel Milch“ beworben werden. Denn das suggeriert, die Bonbons hätten ernährungsphysiologische Vorteile. Die haben sie aber nicht. Trolli Milchkuh ist einfach eine Süßigkeit – und nicht mehr!


Lesen Sie auch:

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
1 Stimme
Weiterlesen
Bild: Lebensmittel-Check auf Facebook - Jetzt Fan werden!