KONSUMENT.AT - Arzttermin, Obsoleszenz ... - BAWAG-PSK: Karli-Printi-Koffer 12/2014

Arzttermin, Obsoleszenz ...

Ihre Meinung ist uns wichtig

Seite 5 von 12

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 12/2014 veröffentlicht: 20.11.2014

Inhalt

Eine absolute Farce

Meine Tochter besucht noch den Kindergarten und bekam gestern von ihrer zukünftigen Schuldirektorin einen „Karli-Printi-Koffer“ überreicht. Dabei handelt es sich um einen A4-großen Kartonkoffer (= Müll!) in dem sich eine Halbliter-Flasche „Durstlöscher“, ein Farbstift der Marke Staedtler, ein paar Werbeprospekte (völlig uninteressant) und ein kleines Büchlein (wie Pixi-Buch) von der BAWAG-PSK befand.

Der ganze Koffer samt Inhalt ist eine absolute Farce [...] die Kinder freuen sich sehr, packen aus und finden [...] WOW – einen Stift! Nun zu dem Inhalt des Büchleins: Ein Mädchen bekommt eine Schultüte geschenkt – in der Schultüte befindet sich ein neues Handy! – damit nicht genug: Das Mädchen geht auch noch mit ihrer Mutter zur Bank und es wird für sie ein Konto eingerichtet, außerdem erhält das Mädchen eine Bankomatkarte. Als ihr Schulkamerad Hunger hat, ruft sie mit dem neuen Handy ihre Mutter an und fragt, ob sie mit ihrer Bankomatkarte für diesen Bub im Geschäft eine Jause kaufen darf.

Ich bin echt entsetzt über ein derartiges Geschenk, das wahrscheinlich dieser Tage an hunderte zukünftige Erstklässler ausgeteilt wird. Bleibt nur zu hoffen, dass die Eltern keine Zeit zum Vorlesen haben ...

Sonja K.
Radfeld (Tirol)