Zukunftsvorsorge

Neugeschäft weiter rückläufig

Seite 1 von 1

KONSUMENT 10/2018 veröffentlicht: 27.09.2018

Inhalt

Der Tendenz der letzten Jahre setzt sich fort: Prämienbegünstigten Zukunftsvorsorge (PZV) ist in Österreich immer weniger gefragt.

Laut Finanzmarktaufsicht verringerte sich im Vorjahr die Zahl der Neuverträge im Bereich der prämienbegünstigten Zukunftsvorsorge (PZV) – ein seit Jahren anhaltender Trend. 2017 wurden 14.457 Neuverträge abgeschlossen, ein Minus im Jahresvergleich von 22 %. Insgesamt wurden im Vorjahr noch rund 1,29 Millionen PZV-Verträge verwaltet (–6,9 % gegenüber 2016).

Bewertung

Wertung: 1 von 5 Sternen
1 Stimme
Bild: VKI