Im Supermarkt, an der Kassa

Titel gesucht, Titel gefunden

Seite 1 von 1

KONSUMENT 10/2018 veröffentlicht: 27.09.2018

Inhalt

Unser neuer Autor sucht einen Titel für diese Kolumne ... und findet ihn im Supermarkt. - "Da schau her", ein satirischer Kommentar von Michael Hufnagl.

KONSUMENT-Kolumnist Michael Hufnagl (Foto: Ela Angerer) In den Supermarkt gehen ist das eine. Aber dann gepufften Biodinkel finden (weil sich die Einkaufslistenschreiberin das einbildet) ist das andere. Ähnlich verhält es sich mit einer Kolumne. Einen Text schreiben ist das eine. Ihm aber einen Titel mit Haltbarkeitsgarantie geben ist eine besondere Herausforderung. Also habe ich nachgedacht. Vor dem Einschlafen, nach dem Aufwachen. Unter der Dusche, im Auto. Immer, wenn der Arbeitsalltag mir geistige Ausflugszeit geschenkt hat. Genützt hat es nix.

An der Kassa: links, Mitte oder rechts?

Bis ich unlängst zur Supermarkt-Kasse kam (der gepuffte Biodinkel wurde selbstverständlich ohne Verkäufersuche und Wegbeschreibungen durch die Regalwildnis erobert). Dort offenbarte sich mir jenes Bild, das wir so gut kennen wie die Kinderpassfotos in den Geldbörserln. Drei Kassen, an denen je vier Menschen mit gut gefüllten Wagerln standen. Jetzt musste es schnell gehen: links, Mitte oder rechts. Ein kurzer Blick auf die Leute (zur Einschätzung des zu erwartenden Abwicklungstempos), ein kurzer Blick auf die Waren (zur Einschätzung der zu erwartenden Förderbandbelegung), ein kurzes Hineinhorchen in sich selbst (zur Entwicklung eines Bauchgefühls), und schon stand ich … … in der falschen Schlange. Eh klar.

In der falschen Schlange. Eh klar

Ich schiele hier hin, ich schiele da hin, ich erkenne, dass dort drüben jemand zahlt, der lange nach mir erschienen ist, und ich weiß: Das passiert immer nur mir! Die Niederlage als Selbstverständnis. Meine Frau sagt: "Jetzt stell Dich nicht so an!“ Und schon stelle ich mich an. Dann ruft jemand "Kann man noch eine Kassa aufsperren?“, und mir wird bewusst, wie lächerlich dieser Kampf um die wenigen Minuten im großen Kreis des Lebens ist. "Ich hab’s eilig“, sagt ein Mann.

"Da schau her!“, sagt eine Frau.

"Ich hab ihn“, sage ich. Und zwar einen Kolumnentitel.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
2 Stimmen

Kommentare

  • Da schau her - na endlich
    von shopgirl am 04.10.2018 um 14:46
    Nach der großen Leere nach Alois Grasböck habe ich mit Freude die Kolumne auf der vorletzten Seite entdeckt. Ich hatte es mittlerweile schon abgestellt, das Heft von hinten nach vorne zu lesen, weil da kein Grasböck mehr war. Er fehlt mir.
    Es freut mich, dass Sie einen würdigen Nachfolger gefunden haben, in Anbetracht des Fotos passt der Titel "Da schau her" ja auch! Als Einkaufslistenschreiberin freue ich mich auch auf die Erlebnisse, die er mit seiner Einkaufslistenschreiberin zu erzählen hat. Viele ihrer öffentlich bekannten Erlebnisse kann ich mit meinem Einkäufer, Möbelzusammenbauer und Hausinstandhalter absolut nachvollziehen.
    Nun werde ich den Konsumenten wieder von hinten nach vorne lesen.
    Mit freundlichen Grüßen und Hochachtung, Sabine H.
Bild: VKI