Standortranking

Österreich rutscht drei Plätze ab

Seite 1 von 1

KONSUMENT 12/2018 veröffentlicht: 22.11.2018

Inhalt

Österreich verliert im internationalen Standortranking drei Plätze. Vor allem beim Thema Digitalisierung gibt es in Österreich aufholbedarf.

Im alljährlich vom World Economic  Forum (WEF) veröffentlichten Standortranking verliert Österreich heuer drei Plätze und belegt den 22. Platz unter 140 Nationen. USA, Singapur, Deutschland, Schweiz und Japan sind laut diesem Standortvergleich am  wettbewerbsfähigsten. Punkten konnte Österreich mit makroökonomischer Stabilität, Luft nach oben sah das  World Economic Forum in Sachen Digitalisierung.
 

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
1 Stimme
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo