Tabak: versteckte Werbung

Influencer wurden bezahlt

Seite 1 von 1

KONSUMENT 10/2018 veröffentlicht: 27.09.2018

Inhalt

Bis auf wenige Ausnahmen herrscht in Österreich ein absolutes Tabakwerbe- und -sponsoringverbot. Tabakkonzerne setzen jetzt auf eine neue Marketingstrategie und machen heimlich Werbung auf sozialen Plattformen.

Tabakkonzerne betreiben heimlich Werbung auf Social-Media-Plattformen wie Instagram, Facebook und Twitter, indem sie Social Media Influencer – junge Meinungsmacher mit großer Online-Anhängerschaft – dafür bezahlen, Fotos zu posten, die das Rauchen attraktiv erscheinen lassen.

Diese Marketingstrategie konnte in mehr als 40 Ländern von der Campaign for Tobacco- Free Kids dokumentiert werden. Österreich ist zwar nicht darunter, aber angesichts der in Nachbarländern wie Deutschland, Italien, Slowenien oder der Schweiz aufgedeckten Praxis liegt die Vermutung nahe, dass auch hierzulande so agiert wird.

Bewertung

Wertung: 1 von 5 Sternen
1 Stimme
KONSUMENT-Probe-Abo