Skischuhe kaufen

Entspannt abfahren

Seite 1 von 7

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 12/2015 veröffentlicht: 26.11.2015

Inhalt

Optimal passende Skischuhe sind das Um und Auf für entspannte Tage auf der Piste. Worauf sollte man beim Kauf achten?

Skischuhe sind das Bindeglied zwischen Fahrer und Ski und sollen die Bewegungen aus den Beinen möglichst direkt und ohne Kraftverlust auf die Ski übertragen. Ein guter Schuh umschließt den Fuß fest und kompakt, dämpft Schläge während der Fahrt, hält warm, lässt sich individuell anpassen und ist nicht zuletzt angenehm zu tragen. Passt der Schuh nicht optimal, nützt selbst der beste Ski wenig. Das Fahren macht dann einfach keinen Spaß.

Kauf vor Saisonbeginn

Skischuhe kauft man am besten vor Saisonbeginn, wenn die Auswahl in den Geschäften noch groß ist: Allround-Skischuhe sind für durchschnittliches bis gutes Fahrkönnen konzipiert, Freeride-Skischuhe werden bei einem ausgeprägten Faible für Tiefschnee und Buckelpisten in Erwägung zu ziehen sein, Freestyle-Skischuhe haben Dämpfelemente im Zehen- und Fersenbereich zum Abfedern harter Landungen, Race-Skischuhe sind für sportliche Fahrer.

Angebot ist enorm

Bei allen Schischuhen wird zusätzlich zwischen Damen- und Herrenmodellen unterschieden. Frauen haben einen tieferen Wadenansatz als Männer. Damenmodelle sind dementsprechend im Oberschaft weiter geschnitten. Erhöhungen im Fersenbereich entlasten zudem die bei Frauen häufig verkürzte Achillessehne. Kurz: Das Angebot ist enorm. Details sehen Sie in unserer Bildergalerie.

Ehrlich bleiben

Um eine zielgerichtete Beratung beim Skischuhkauf zu ermöglichen, ist anzugeben, wie gut man Ski fährt. Sich dabei sportlicher darzustellen, als man ist, macht keinen Sinn. Sogenannte Genuss-Skifahrer, die am liebsten gemächlich auf den Pisten unterwegs sind, können ab 300 Euro qualitativ gute Skischuhe bekommen.

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
29 Stimmen
Weiterlesen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo