Spinat: Tiefkühlware

Frostig frisch

Seite 1 von 13

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 2/2016 veröffentlicht: 28.01.2016, aktualisiert: 24.03.2016

Inhalt

Spinat wird gerne tiefgekühlt gekauft. Wir haben ­Blattspinat und Cremespinat untersucht und etliche gute und preiswerte Produkte ­gefunden. Die Belastung mit Schadstoffen ist ­allerdings auch ein Thema.

Folgende Spinat-Produkte haben wir getestet:

Tiefkühl-Cremespinat

  • Billa Cremespinat
  • Gartengold Cremespinat
  • Iglo Cremespinat fix und fertig
  • Ja! Natürlich Feiner Cremespinat
  • Jeden Tag Cremespinat
  • Merkur Immer gut Cremespinat mit Sauerrahm
  • Penny Cremespinat
  • Spar Natur Pur Bio-Cremespinat
  • Spar Österreichischer Cremespinat

Tiefkühl-Blattspinat

  • Ardo Blattspinat
  • Demeter Blattspinat Natural Cool
  • Dennree Blattspinat
  • Echt Bio Blattspinat
  • Gartengold Blattspinat
  • Iglo Blattspinat Zwutschgerl
  • Ja! Natürlich Blattspinat Minis
  • Merkur Immer gut Blattspinat Würferl
  • Penny Blattspinat
  • S Budget Blattspinat    
  • Spar Blattspinat

Folgende Prüfpunkte finden Sie in den Testtabellen: Organoleptik, Schadstoffe (Nitrat, Pestizide, Blei, Chlorat, ...), Vitamin- und Mineralstoffgehalt, Fett- und Kochsalzgehalt, Kennzeichnung, Herkunft

Nachfolgend unser Testbericht.


Tiefkühlspinat punktet mit Zeitersparnis und Komfort: kein Putzen, kein Waschen, kein Zerkleinern. Spinat einfach aus der Packung nehmen, nach Anleitung zubereiten bzw. weiterverarbeiten – fertig.

Wertvolle Nährstoffe

Spinat hatte lange Zeit den Ruf, eine besonders gute Eisenquelle zu sein. Mittlerweile weiß man es besser. Der außergewöhnlich hohe Eisengehalt basierte auf einem verrutschten Komma und war schlichtweg falsch. Doch Spinat enthält immer noch mehr Eisen als etliche andere Gemüsesorten und liefert eine Reihe wertvoller Nährstoffe. Er ist vor allem reich an Provitamin A, Vitamin E, an Eisen sowie Kalzium, Kalium und Mag­nesium.

Tiefkühlspinat vor frischer Supermarktware

Damit die Vitamine weitgehend erhalten bleiben (vor allem Vitamin C ist empfindlich), muss Spinat nach der Ernte schnell verarbeitet werden. Tiefkühlspinat hat im Schnitt rund 30 Prozent weniger Vitamin C als feldfrischer Spinat, aber mehr als frische Supermarktware. Denn bis der Spinat vom Feld ins Regal transportiert ist, dauert es einige Tage; dementsprechend groß ist der Vita­minverlust.

Tiefkühlspinat büßt bei der Erzeugung außer­dem bis zu 30 Prozent seiner Mineral­stoffe ein. Der Gehalt an Kalium, Magne­sium, Zink und Eisen wird vor allem beim ­Blanchieren reduziert.

Test auf Schadstoffe

Und wie sieht es mit Schadstoffen aus? Dass Spinat reichlich problematisches Nitrat enthalten kann, ist bekannt. Gibt es auch Probleme mit anderen Schadstoffen, z.B. mit Pestiziden oder mit Chlorat?

Für unseren Test kauften wir 20 verschiedene Proben Tiefkühlspinat ein, darunter 11 Blattspinate (ohne weitere Zutaten) und 9 Cremespinate. Insgesamt 6 Produkte stammen aus biologischer Landwirtschaft.

Die Preisunterschiede bei Tiefkühlspinat sind groß: Für 100 g Blattspinat zahlten wir ­zwischen 0,20 und 0,62 Euro, für 100 g Cremespinat zwischen 0,17 und 0,53 Euro. Am ­wenigsten Geld mussten wir, wenig über­raschend, bei den Diskontern hinlegen.

Aussehen, Geruch und Geschmack

Gleich nach dem Einkauf wurden die Proben ins Labor gebracht, wo sie zunächst von Gutachtern organoleptisch, also auf Aussehen, Geruch und Geschmack, geprüft wurden. Anschließend wurden die Test-Proben auf Schadstoffe untersucht. Spinat zählt zu den stark nitratspeichernden Pflanzen.

In der Tabelle finden Sie:

Marke, Type, Produkte, Dienstleistungen
Spar Natur Pur Bio-Cremespinat, Ja! Natürlich Feiner Cremespinat, Billa Cremespinat, Spar Österreichischer Cremespinat, Gartengold Cremespinat, Jeden Tag Cremespinat, Penny Cremespinat, Merkur Immer gut Cremespinat mit Sauerrahm, Iglo Cremespinat fix und fertig, S Budget Blattspinat, Iglo Blattspinat Zwutschgerl, Penny Blattspinat, Gartengold Blattspinat, Dennree Blattspinat, Echt Bio Blattspinat, Ardo Blattspinat, Spar Blattspinat, Demeter Blattspinat Natural Cool, Merkur Immer gut Blattspinat Würferl, Ja! Natürlich Blattspinat Minis

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

52 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

25 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Inhalt

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
45 Stimmen

Kommentare

  • Bewertung Iglo
    von REDAKTION am 22.02.2016 um 15:08
    Bei einer „nicht zufriedenstellenden“ Kennzeichnung gibt es immer noch einen zusätzlichen Punkteabzug. Wir sind der Meinung, dass bei einem Produkt – sobald gesetzliche Vorschriften nicht eingehalten werden (was ja auch etwas über die Sorgfaltspflicht des Unternehmers aussagt) - das Testurteil nicht besser als „durchschnittlich“ sein kann. Die Produkte werden daher dementsprechend abgewertet. Dadurch kommt es zu einem Testurteil von „durchschnittlich“ mit 40 Punkten. Ihr Konsument-Team
  • Berwertung Iglo Cremespinat
    von Kingsley am 17.02.2016 um 14:32
    Liebes Konsument-Team Vielen Dank für den interessanten Test und die Informationen bezüglich Nitrat. Es freut mich auch, dass sie die Produkte im Test haben die ich auch konsumiere. Ich kann nur leider beim besten Willen Ihr Testergebnis nicht nachvollziehen. Wenn ich mir den Iglo Cremespinat auf dem letzten Platz ansehe, kann da irgendetwas nicht stimmen. Im Vergleich zum Erstplatzierten kann die Bewertung durchschnittlich nicht richtig sein. Der einzige Punkt bei Iglo, der „auffallend schlechter“ ist, ist die Kennzeichnung mit einer Gewichtung von 10%. Ich stimme Ihnen zu, dass die Vorschriften der Kennzeichnung einzuhalten sind, aber wenn die Lebensmittelinformationsverordnung nicht entspricht und der Rest mit den Testsiegern gleich ist kann der Sprung nicht gleich von Sehr Gut auf Durchschnittlich sein. Im AK Magazin wurde der Test in Kurzform übernommen und wirft dort dieselben Fragen auf. Entweder ist da ein Fehler in der Tabelle oder es fehlt mir im Text eine entscheidende Erklärung.
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo