KONSUMENT.AT - Paketzustellung - "Ich war ganz sicher zu Hause ..."

Paketzustellung

Wenn der Postmann nicht mehr klingelt

Seite 1 von 4

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 12/2019 veröffentlicht: 15.11.2019

Inhalt

Hochsaison für ungeduldige Kunden, gehetzte Zusteller und die Hotlines von Onlinehändlern und Logistik-Firmen. Wir geben Antworten auf die wichtigsten Fragen aus der Praxis.

Ich war ganz sicher zu Hause, habe aber nur eine Hinterlegungsanzeige vorgefunden und muss dem Paket jetzt nachlaufen. Was kann ich da tun?

Wenn das einmal passiert, kann man nicht viel tun, weil im Normalfall nicht nachgewiesen werden kann, dass man zu Hause war. Sollte der Zusteller aber immer wieder einfach nur eine Hinterlegungsanzeige in den Postkasten werfen, weil er sich Zeit ­ersparen und/oder nicht zur Wohnung ­gehen will, sollte das jedenfalls der Zustellfirma gemeldet werden. Zusätzlich können Sie auch die Postschlichtungsstelle einschalten.

Wer haftet für Transportschäden oder Verlust einer bestellten Ware?

Das Prinzip ist einfach: Es ist das Unter­nehmen; es sei denn, Sie haben auf eigenen Wunsch einen anderen Beförderer ver­einbart. In diesem Fall ginge das Risiko von Beschädigung oder Verlust ab Übergabe der Ware an den von Ihnen gewählten ­Beförderer auf Sie als Besteller über.

Bin ich verpflichtet, die Ware beim Empfang zu kontrollieren und somit den Zusteller warten zu lassen?

Gesetzlich ist man dazu nicht verpflichtet, aber es empfiehlt sich aus praktischen Gründen. Denn wenn Sie die Ware ohne Einspruch übernehmen, wird das gern vom Händler eingewendet, um eine Schaden­ersatzforderung zu verzögern oder abzu­lehnen. Kontrolliert man die Ware und stellt Schäden fest, kann man die Annahme verweigern. Wir empfehlen, solche Schäden gleich auf der Verpackung zu vermerken und den Händler umgehend davon zu informieren. Dann liegt es am Unter­nehmen, erneut zu liefern, um den Vertrag zu erfüllen.

Darf mir der Zusteller das Paket einfach auf die Terrasse oder vor die Tür stellen?

Das kommt in der Praxis zwar oft vor, aber das darf er eigentlich nicht! Das Risiko von Verlust oder Beschädigung träfe allerdings den Versender. Wenn die Zustellung durch die Post erfolgt, ist der Fall überhaupt klar: Sie muss an eine Abgabestelle liefern. Bei anderen Anbietern kann das anders ­geregelt sein.

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
8 Stimmen
Weiterlesen

Kommentare

  • Verlust eines nicht bestellten Pakets
    von spock1 am 29.11.2019 um 12:52
    Ich hatte von der Post einen gelben Zettl im Briefkasten, dass in der Empfangsbox ein Paket für mich bereitliege. Doch ließ sich die Empfangsbox nicht öffnen. Jemand von der Post hat auf meine Reklamation hin Nachschau gehalten und die Box war leer. Offensichtlich wurde mein Paket gestohlen.
    Das Problem ist nun: Ich hab nichts bestellt und die Post weiß angeblich nicht, wer der Absender ist. Möglicherweise war es ein Geschenk von jemanden aus meiner großen Verwandtschaft für mein Kind zum Geburtstag. Wer haftet für den Verlust, falls ich überhaupt jemals rausfinde, wer mir ein Paket geschickt hat?
  • DHL - Egal wo es ist Hauptsache ausgelifert!
    von Emma Steinbacher am 18.11.2019 um 10:07
    Wir haben im Süd-Burgenland ein Haus in der Pampa,-die DHL liefert beharlich Ersatzteile von Baumaschien zu uns!
    Obwohl offensichtlich kein Transport Unternehmen oder sonstige Firmen sichtbar sind.
    Die Problemstellung ist in dieser Gemeinde gibt es 2 Ortsteile mit ähnlichen Namen und mit 2 Hausnummern 81. Während die Post noch lesen kann, sehen die Zusteller von DHL nur aufs NAVI und stellen die Pakete ab.
    Besonders arg ist die Praxis vor der Türe abzustellen, einmal saßen wir bei Mittagsessen, die Eingangstüre weit offen als wir hinausgingen lag ein Paket auf der Schwelle. Ohne Qutierung wurde abgelifert.
  • amazon-zustellung in wien
    von der besserwisser am 16.11.2019 um 21:17
    ich habe in letzter zeit einige sendungen von amazon erhalten, die auch von dieser firma zugestellt wurden. und ich muss sagen, dass ich angenehm überrascht bin. man kann die zustellung online verfolgen und kann sich so ungefähr ausrechnen, wann die sendung eintreffen wird. und das service war in jedem fall positiv - verlässlich und freundlich. ich hoffe, das bleibt auch weiterhin so.
  • Post-Empfangsboxen
    von RomanM. am 16.11.2019 um 18:26
    @Harvey_HdB: Die Empfangsboxen der Post, von ihnen Paketkasten genannt, gibt es nicht überall. War selbst jahrelang Paketzusteller in einer Kleinstadt und da gab es einen solchen Paketkasten nirgends. Ich bin überzeugt davon das solche hier auf dem Land auch heute nur sehr selten anzureffen sind.
  • Kommentar "inhofer"
    von wkriz am 16.11.2019 um 09:30
    Ich habe ebenfalls eine Abstellgenehmigung für die Post und für DHL erteilt. Meine Erfahrung damit grundsätzlich sehr gut, jedoch wenn es zu Schäden am Paket kommt, lehnt die Post in diesem Fall die Haftung ab. Dies passierte mir bei einem recht teuren Artikel. Die Verpackung war grob verletzt und das darunter befindliche Metallteil war deformiert.