Paketdienste

Mehr Ableger denn Zusteller

Seite 1 von 9

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 11/2018 veröffentlicht: 25.10.2018, aktualisiert: 22.11.2018

Inhalt

POST, DHL, DPD, UPS, GLS: Onlinebestellungen florieren, doch im Test wurde nur jedes zehnte Paket anstandslos zugestellt. Die Qualitätsunterschiede zwischen den Zustellern sind zum Teil groß.

Diese Paketdienste haben wir getestet:

  • GLS
  • DHL
  • DPD
  • POST
  • UPS

In der Testtabelle finden Sie Infos und Bewertungen zu: Anzahl Test-Zustellungen, Hinterlegung (Nachbar, Haustür, Grundstück, Paketshop, ...), (keine) Benachrichtigung hinterlassen, (keine) persönliche Übernahme, Tester nicht anwesend, ... Lesen Sie nachfolgend unseren Testbericht.


210 Millionen Pakete

An die 210 Millionen Pakete wurden im vergangenen Jahr quer durch Österreich geschupft, dank boomendem Onlinehandel kommen jedes Jahr ein paar Millionen mehr dazu. Es ist klar, dass da hin und wieder etwas schieflaufen kann. Aber wer gern online bestellt, hat sicher schon die Erfahrung gemacht, dass eine reibungslose Zustellung eher die Ausnahme als die Regel ist.

Beschwerde-Dauerbrenner

Auch bei uns gehen fast täglich Beschwerden zu Zustelldiensten und abenteuerliche Geschichten über den Hürdenlauf zum Erhalt der Pakete ein. Zum Beispiel der Dauerbrenner, dass die Empfänger hundertprozentig im Zustellzeitraum anwesend waren und trotzdem eine Benachrichtigung über den erfolglosen Zustellversuch vorfanden.

Dass das Paket in einem weit entfernten Paketshop hinterlegt wurde, dass der Zusteller, der Abholshop oder beide telefonisch nicht oder nur nach schier ewigen Wartezeiten zu erreichen waren. Dass trotz Versprechens keiner zurückrief. Dass Pakete vollkommen eingedrückt waren und deren Inhalt zerstört ankam. Dass trotz beworbener Paketversicherung nicht das geringste Entgegenkommen gezeigt wurde, und so weiter und so fort.

Test: Zufall oder Methode?

Wir wollten wissen, ob es sich angesichts der riesigen Menge an Paketzustellungen um bedauerliche Schnitzer handelt, die allen Paketdiensten unterlaufen, oder ob der Wahnsinn Methode hat. Anders ausgedrückt: Gibt es Zustelldienste, die ihre Aufgaben durchgehend besser meistern als die anderen?

Im Auftrag der Arbeiterkammer Steiermark wurden daher im heurigen Frühjahr fünf Paketzustelldienste auf Trab gehalten: Die Testpersonen aus Graz und Wien sowie aus kleineren Ortschaften in der Steiermark und in Salzburg führten bei umsatzstarken Onlineshops 150 Bestellungen durch.

Testperson zu Hause

Im ersten Szenario war die Testperson zu Hause, um die Pakete persönlich zu übernehmen. Im zweiten Szenario waren die Empfänger ebenfalls zu Hause, beobachteten aber nur, wie der Zusteller auf die Nichtanwesenheit reagierte. Und im dritten Szenario waren die Testpersonen während der Zustellzeiten ganztägig außer Haus.

In der Tabelle finden Sie:

Marke, Type, Produkte, Dienstleistungen
POST, GLS, UPS, DHL, DPD

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig. Warum zahlen?

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

58 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

36 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5,80 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
20 Stimmen

Kommentare

  • Rundfunk und Telekommunikations Regulation?
    von gre4t_wh1te am 21.03.2019 um 12:56
    warum ist die RTR für Postsendungen zuständig??
  • "Erfolgloser Zustell-Versuch" GLS
    von valechr am 13.02.2019 um 12:54
    Wenn ich 100% zu Hause bin und trotzdem eine Nachricht über einen erfolglosen Zustellversuch von GLS bekomme ohne, dass der Verteiler geklingelt hätte, dann fühle ich mich verarscht.

    Ich habe den Auftraggeber in meiner Beschwerde-Email auf cc gesetzt, so dass er sieht wie auf der letzten Meile ein positiver Gesamteindruck des Einkaufserlebnis flöten geht.
  • DHL Paket über den Gartenzaun geworfen
    von hjochum am 18.01.2019 um 11:30
    In Abwesenheit hat ein DHL Zusteller das Paket einfach in den Vorgarten geworfen. Er hat nicht einmal versucht, bei den im gleichen Haus anwesenden Nachbarn zu läuten.
    Wenn die Nachbarn nicht zufällig das Paket gefunden hätten, wäre dies eine Woche lang in Regen und Schnee gelegen.
    Herbert
  • Zustellung mit dpd - Empfänger zu Hause, keinerlei Zustellversuch bei 2 Sendungen
    von elisa30 am 05.01.2019 um 13:08
    Ich habe in Deutschland etwas bestellt, die Bestellung wurde in 2 Teilen geliefert. Lieferung mit dpd - zu beiden vermeintlichen "Zustellterminen" war ich zu Hause (WEihnachtsurlaub), nie hat es auch nur an der Tür geklingelt... Beim ersten Mal gab es einen Zettel am Haustor, beim zweiten Mal nicht einmal das... über das Online-Tracking habe ich dann erfahren, dass das Paket schon zugestellt sei und man mich nicht angetroffen habe. Nun darf ich mit einem Ausdruck des Online-Trackings versuchen, das (vorab bezahlte) Paket beim doch relativ weit entfernten Pick-up-SHop zu erhalten.
  • DHL-Paket, kein Zustellungsversuch
    von rgwien am 01.12.2018 um 11:15
    Auszug aus dem detaillierten Sendungsverlauf:
    Die Sendung liegt im DHL Paketshop KAPELLENWEG 36-40 1220 Wien zur Abholung bereit.
    Fr, 30.11.2018 16:41 --
    Die Sendung wird zur Abholung in die Filiale gebracht.
    Fr, 30.11.2018 14:31 --
    Die Sendung konnte nicht zugestellt werden.
    Fr, 30.11.2018 08:48 --
    Die Sendung wurde in das Zustellfahrzeug geladen.

    Ich war am Freitag den ganzen Tag zuhause. Es wurde kein Zustellungsversuch unternommen, auch nicht bei den Nachbarn. Ich bekam auch keine Verständigung. Vermutlich ist der Zusteller gar nicht in unsere Gasse gekommen.

    Die Information über die Abholemöglichkeit entnahm ich der Sendungsverfolgung im Web. Da ich Rollstuhlfahrer bin, ist für mich eine Abholung im Paketshop nicht zumutbar.

    Vorbildlich funktioniert bei uns die Zustellung mit der Österreichischen Post.

KONSUMENT-Probe-Abo