E-Bikes

Höheres Risiko durch Tuning-Kits

Seite 1 von 1

KONSUMENT 12/2017 veröffentlicht: 23.11.2017

Inhalt

E-Bikes können durch einfache Tuning Kits sehr hohe Geschwindigkeiten erreichen, was das ohnehin hohe Sicherheitsrisiko weiter steigen lässt, warnt das Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV).

E-Bikes dürfen höchstens 600 Watt Leistung und eine Motorunterstützung bis maximal 25 km/h erzielen. Stärkere oder schnellere E-Bikes gelten als Mopeds. Diese Fahrzeuge benötigen einen Versicherungsschutz und Kennzeichen. Weder die Fahrräder noch die Fahrradwege sind für höhere Geschwindigkeiten gebaut bzw. ausgelegt.

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
2 Stimmen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo