Honda, Mazda und Volvo

Kfz-Rückrufaktion

Seite 1 von 1

KONSUMENT 7/2017 veröffentlicht: 29.06.2017

Inhalt

Gefährliche Produkte: Wir informieren über Sicherheits- und Qualitätsmängel, Rückrufaktionen, geben Warnhinweise und Tipps für mehr Sicherheit. Diesmal: Honda, Mazda und Volvo.

Honda: zu starker Innendruck im Inflator des Beifahrer-Airbags bei Auslösung; Accord, Civic, Civic Coupé, Civic Hybrid, CR-V, CR-V DIE, Modelljahre zwischen 2006 und 2011; 3.000 Fahrzeuge in Österreich. (Honda)

Mazda 2, 3 und 6: Sitzverstelleinheit kann reißen; 6/2007 bis 9/2010; 500.000 Fahrzeuge in Europa. (asp)

Volvo: Verschraubung für Kopf-/Schulterairbag könnte sich lösen oder brechen; S90, V90, V90 Cross Country und XC90, Modell 2017, 48.000 Fahrzeuge weltweit. (asp)

KONSUMENT-Probe-Abo