Chips & Co.: Portionsgrößen

Klein klein

Seite 1 von 1

KONSUMENT 7/2016 veröffentlicht: 23.06.2016

Inhalt

Immer wieder ärgern wir uns über die Angaben zu Portionsgrößen auf verpackten Lebensmitteln. Jede Branche und jeder Erzeuger kann derzeit selbst bestimmen, wie groß oder besser: klein eine Portion ist. Kein üppiger Kaloriengehalt, der sich auf diese Art nicht unauffällig schönrechnen ließe.  Bei unserem Test: Knabbergebäck - Chips & Snips 6/2016  fielen uns die All natural Chips Paprika von Snack Fun auf. Das knisternde Säckchen enthält 130 Gramm Rohscheiben. Finden wir gut. Besser ein kleines Chipspackerl ratzeputz wegknuspern als ein großes.

Eine Handvoll Chips

Denn wer kann schon aufhören, wenn es unwiderstehlich gut nach frittierten Erdäpfeln riecht? Eben, also her mit einer Packung, die so mini ist, dass man sie ohne schlechtes Gewissen auffuttern kann. Wie lautet die Portionsangabe bei Snack Fun? 130 Gramm, weil jeder das locker hinbekommt? Natürlich nicht! Eine Portion ist hier 30 Gramm Das entpricht weniger als einem Viertel der Minipackung bzw. einer Handvoll Chips. Übrigens: 17 der 21 Produkte, die wir für unseren Knabbergebäck-Test  im Juni 2016 untersucht haben, arbeiten mit derselben Portionsgröße. Welchen Sinn diese für die Kunden macht, wissen inzwischen wohl nicht einmal mehr die Knabberzeug-Hersteller, die sie erfunden haben.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo