Obst und Gemüse waschen

Vor dem Verzehr?

Seite 1 von 1

veröffentlicht: 04.10.2018

Inhalt

Ja, unbedingt, und zwar auch Erzeugnisse aus biologischem Anbau. Beim Waschen werden nicht nur Erde oder Sand entfernt, sondern auch eventuelle Keime. 

Obst und Gemüse am besten unter fließendem kalten Wasser reinigen und dabei etwas abreiben, um alle sichtbaren Verunreinigungen zu entfernen. Anschließend die einzelnen Stücke, z.B. Äpfel oder Paradeiser, noch mit einem sauberen Tuch trocknen. Auf diese Weise lassen sich nicht nur mögliche Keime, sondern auch Rückstände von Pflanzenschutzmitteln reduzieren, die sich eventuell auf der Oberfläche befinden.

Salat und Beeren

Empfindliche Beeren in einer großen Schüssel mit Wasser vorsichtig spülen und anschließend in einem Sieb abtropfen lassen. Salate ebenfalls am besten in einer Schüssel unzerkleinert und mit viel kaltem Wasser waschen. Meist genügt ein Durchgang. Ist der Salat stark verschmutzt, den Vorgang so lange wiederholen, bis das Wasser klar bleibt. Beim Waschen gründlich, aber behutsam vorgehen, damit die Blätter unversehrt bleiben. Keinesfalls lange im Wasser liegen lassen, denn dadurch werden Salatblätter welk und verlieren an wasserlöslichen Inhaltstoffen. 
 

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI