KONSUMENT.AT - Waschmaschinen - Steckbriefe

Waschmaschinen

Gut Ding braucht Weile

Seite 6 von 9

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 10/2011 veröffentlicht: 20.09.2011, aktualisiert: 29.11.2011

Inhalt

Steckbriefe: Geräte mit 1400 und 1600 U/min

Im Folgenden die Steckbriefe der getesteten Modelle (Geräte mit 1400 und 1600 U/min). Details und Fotos finden Sie in der Tabelle.

Geräte mit 1400 U/min

 
1 Bosch WA S28443
Baugleich mit Siemens WM14S443. Wäscht gut bis sehr gut, spült gut bis durchschnittlich. Einfache Handhabung. Recht sparsam im Verbrauch. Sehr leise beim Waschen und leise beim Schleudern. Sehr zuverlässige 8-Kilo-Waschmaschine. 
 
2 Miele W 1914 WPS
Rundum gutes Gerät. Wäscht gut und spült gut. Geringer Strom- und Wasserverbrauch. Sehr guter Schutz vor Wasserschäden. Sehr zuverlässige 7-Kilo-Maschine. Sehr leise beim Waschen und leise beim Schleudern. Bullauge rechts angeschlagen.
 
3 LG F 1480 QDS
Gerät mit guten bis sehr guten Waschergebnissen, aber mit sehr langen Laufzeiten von bis zu 3 Stunden. Beim Spülen teilweise nur weniger zufrieden¬stellend. Verbrauchswerte etwas hoch, aber sehr zuverlässig. Maximale Füllmenge: 7 Kilo.

4 Samsung WF10724
Niedrigste Betriebskosten im Test. Die Maschine wäscht sehr gut bis gut und spült gut bis durchschnittlich. Einfach zu bedienen, das Waschmittelfach ist aber etwas klein geraten. Sparsam mit Wasser und Strom. Nicht besonders leise. Für 7 Kilo Wäsche.

5 Electrolux EWF 148541 W
Maschine im guten Mittelfeld der Testkandidaten, auch was die Laufzeiten betrifft. Überzeugende Waschergebnisse bei Buntwäsche. Bei Pflegeleicht nur durchschnittliche Ergebnisse. Sehr zuverlässige Maschine für 8 Kilo Wäsche.

6 Elektra Bregenz WAE 7234A
Vergleichsweise preiswertes Gerät. Wäscht und schleudert gut, bei voller Beladung ist das Spülergebnis allerdings nur weniger zufriedenstellend. Dafür aber geringer Wasserverbrauch. Ein¬fache Handhabung und ruhiger Lauf. Sehr zuverlässige 7-Kilo-Maschine.
 
7 Bauknecht WA PLUS 64 Tdi
Relativ preisgünstige Maschine mit durchwegs "guten“ Waschergebnissen. Hat allerdings Probleme beim Spülen. Einfach zu bedienen, aber scharfe Kanten am Waschmittelfach. Sehr zuverlässig. Für maximal 6 Kilo Wäsche.
 
8 Whirlpool AWO 6S445
Preiswerte Maschine mit "guten“ Waschergebnissen, aber leichten Problemen beim Spülen. Einfache Handhabung. Störend ist die fehlende Restlaufanzeige. Sonst sehr zuverlässige Maschine für maximal 6 Kilo Wäsche.

Geräte mit 1600 U/min
 
9 Siemens WM16S443
Baugleich mit Bosch WA S32443. Wäscht sehr gut bis gut, spült teilweise eine Spur schlechter als das Bosch-Modell mit 1400 Umdrehungen. Recht sparsam im Verbrauch. Sehr leise beim Waschen und leise beim Schleudern. Sehr zuverlässige 8-Kilo-Waschmaschine.
 
10 Miele W 5100 WPS EcoCare
Gutes, aber teures Gerät. Wäscht gut, spült aber meist nur durchschnittlich. Einfach zu bedienen. Sehr leiser Lauf beim Waschen, beim Schleudern allerdings etwas lauter. Bullauge rechts angeschlagen. Sehr zuverlässige Maschine für 7 Kilo Wäsche.
 
11 AEG-Electrolux Öko Lavamat 76650 A3
Wäscht durchwegs „gut“, hat aber leichte Probleme beim Spülen. Mit geringem Strom- und Wasserverbrauch wird das Gerät der Bezeichnung „Öko“ im Namen gerecht, allerdings gibt es sparsamere im Test. Ist beim Schleudern relativ laut. Für 7 Kilo Wäsche.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
87 Stimmen
Weiterlesen

Kommentare

  • Kürzere Lebensdauer der Waschmaschine durch lange Programmdauer wird überhaupt nicht beachtet ?
    von gerhard56 am 27.10.2014 um 16:30
    Durch die bei modernen Waschmaschinen oft bis zu zwei mal so lange Waschdauer ist auch die Abnutzung der Geräte viel stärker als bei alten Geräten. Dass dadurch oft schon nach fünf statt früher zehn Jahren die Maschine kaputt ist, wird überhaupt nicht eingerechnet. Die Produktion kostet auch sehr viel Energie. Dann noch die zusätzliche Abnutzung der Wäsche. Moderne Waschmaschinen sind m.E. oftmals nur mehr auf Energiesparen ausgelegt, Waschen nicht so gut wie alte und spülen bei weitem nicht so gut wie Waschmaschinen früherer Generationen. Dafür, dass ich ein paar Cent Stromkosten spare, muß viel früher eine neue Maschine angeschafft (und produziert) werden, der Spülgang muß oftmals wiederholt werden und die Wäsche geht auch viel früher kaputt. Wo ist da der Sinn dieses fast schon krankhaften Energiesparwahns ???
  • Fehlend
    von Beate am 27.09.2012 um 12:02
    ich finde es schade dass kein gerät von Elin getestet wurde.
  • Fehlend
    von Beate am 27.09.2012 um 11:57
    ich finde es schade dass kein gerät von Elin getestet wurde.
  • Reinigung des Fusselsiebs
    von REDAKTION am 23.11.2011 um 13:40
    Die Frage lässt sich pauschal nicht beantworten. Es kommt auf das jeweilige Modell an. Bei manchen ist die Fremdkörperfalle (beim Wäschetrockner spricht man vom Fusselsieb) leicht zugänglich und leicht zu reinigen, bei anderen Modellen ist es komplizierter. Es gibt auch Modelle, die gar keine Fremdkörperfalle haben. Auch was die Überschwemmungsgefahr betrifft, kommt es aufs Modell an. Am besten erkundigen Sie sich gleich beim Kauf nach den Einzelheiten.
  • Reinigung des Fuselsieb
    von konsumentwolf am 23.11.2011 um 12:44
    Wie einfach ist Fuselsieb zu reinigen?? Ist er gut platziert , ist bei Reinigungsprozedur mit Überschwemmung rechnen ? Anzeige über Reinigungszeitpunkt ?....