Arizona Pomegranate Green Tea

Wenig Granatapfel

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 13.11.2018

Inhalt

 

Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: ein Getränk, das groß mir Granatapfel wirbt, aber kaum welchen enthält.

Das steht drauf: Arizona Pomegranate Green Tea

Gekauft bei: Interspar

Das ist das Problem

Auf der Flasche Pomegranate Green Tea sind ein ganzer und ein aufgeschnittener Granatapfel groß ins Bild gesetzt; teilweise verdeckt ist auch ein Apfel zu sehen. Der Produktname und die Abbildung lassen annehmen, dass in der Flasche viel Granatapfelsaft drin ist.

Etliche Zutaten, wenig Granatapfel und Grüntee

Eine glatte Fehlanzeige, denn laut Zutatenliste setzt sich das Getränk aus Wasser, Zucker, Apfelsaft aus Apfelsaftkonzentrat (3,4 %), Granatapfelsaft aus Granatapfelsaftkonzentrat (1,6 %), Honig, natürlichem Aroma, Karottensaft aus Karottensaftkonzentrat, Grüntee-Extrakt (0,05 %), dem Antioxidationsmittel Ascorbinsäure und dem Säuerungsmittel Citronensäure zusammen.

Überwiegend Wasser, Zucker und Apfelsaft enthalten

Von dem außen auf der Flasche so groß in Szene gesetzten Granatapfel sind im Getränk also nur mickrige 1,6 % Saft enthalten. Vom auf dem Etikett weit weniger dominant dargestellten Apfel ist mehr als doppelt so viel in der Flasche, nämlich 3,4 % Saft. Grüntee-Extrakt scheint mit 0,05 % überhaupt erst gegen Ende der Zutatenliste auf.     

Statt hauptsächlich aus Grüntee und Granatapfelsaft besteht das Getränk also überwiegend aus Wasser, Zucker und Apfelsaft und ist außerdem aromatisiert.

Schnelles Erkennen der Zusammensetzug wünschenswert

Unserer Ansicht nach sollten Kunden gleich nach dem ersten flüchtigen Blick auf die Flasche erkennen können, wie sich das Getränk zusammensetzt. Auf dem Etikett wäre ein deutlicher Hinweis auf die Aromatisierung allemal ehrlicher als die plakative Darstellung der Granatäpfel.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
Bild: VKI