KONSUMENT.AT - denree Blütenhonig - Konsumenten erwarten Nachhaltigkeit und kurzen Transport

denree Blütenhonig

Weit gereist

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 22.10.2020

Inhalt

Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: Bio-Blütenhonig aus Mexiko und Rumänien.

Das steht drauf:  dennree Bio-Blütenhonig

Gekauft bei: denn‘s

Das ist das Problem

Viele KonsumentInnen assoziieren mit biologisch produzierten Lebensmitteln Nachhaltigkeit und kurze Transportwege. Dass dies nicht immer der Fall ist, sieht man am Beispiel des Bio-Blütenhonigs von dennree: Dieser Honig ist schon Tausende Kilometer transportiert worden, bevor er bei uns in den Geschäften landet. „Herkunft: siehe Deckelaufdruck“, heißt es auf dem Etikett. Am Deckelrand steht in kleiner Schrift „Mexiko, Rumänien“. 

Weit gereistes Produkt

Eine Kundin wunderte sich darüber sehr. „Man könnte doch zumindest erwarten, dass der Bio-Honig von denn‘s vielleicht in Deutschland produziert und hergestellt wird? Kommt dieser Honig wirklich aus Rumänien oder gar Mexiko, wie es auf dem Deckel steht?“, wollte sie wissen.  Laut Honigverordnung sind das Ursprungsland bzw. die Ursprungsländer, in denen der Honig erzeugt wurde, auf dem Etikett anzugeben. Stammt der Honig aus mehr als einem EU-Mitgliedstaat oder aus mehr als einem Drittland, so kann stattdessen folgende Angabe gewählt werden:

  •  „Mischung von Honig aus EU-Ländern“,
  •  „Mischung von Honig aus Nicht-EU-Ländern“ oder
  •  „Mischung von Honig aus EU-Ländern und Nicht-EU-Ländern“.

Rechtlich ok, aber wenig konsumentenfreundlich

Dass sich dennree Bio-Blütenhonig aus mexikanischem und rumänischem Honig zusammensetzt, ist rechtlich in Ordnung, für viele Konsumenten aber nicht nachvollziehbar.  dennree ist eine deutsche Bio-Marke. Honig wird sowohl in Deutschland als auch in Österreich produziert. Warum also Bio-Honig aus fernen Ländern wie Mexiko importieren, wenn es ihn auch bei uns gibt? Wo bleibt da die Nachhaltigkeit? Abgesehen davon ist das Produkt nicht konsumentenfreundlich gekennzeichnet. Denn woher dieser Honig stammt, lässt sich nur feststellen, wenn man auch das Kleingedruckte der Produktdeklaration genau liest.

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
4 Stimmen
Weiterlesen