Bausparen, China-Importe, VW

Ihre Meinung ist uns wichtig

Seite 2 von 10

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 12/2015 veröffentlicht: 26.11.2015

Inhalt

Traumatisiert

Ich finde es sehr gut, dass sich der VKI auch mit dem Gesundheitsbereich beschäftigt und dabei auch mit den Patientenanwaltschaften zusammen arbeitet und Fälle publiziert. Und ich finde es auch sehr gut, dass in jedem Bundesland eine Patientenanwaltschaft eingerichtet wurde, an die sich Menschen auf einfachem Weg wenden können. Durch diese Aktivitäten wird die Einrichtung der Patientenanwaltschaften bekannter, was meiner Erfahrung nach sehr wichtig ist, weil viele Menschen gar nicht wissen, dass es diese gibt und wie unkompliziert der Zugang zu diesen ist!

Der geschilderte Fall des an einer Blutvergiftung verstorbenen Kleinkindes ist tragisch, der jungen Familie gilt mein aufrichtiges Mitgefühl! Eigentlich unvorstellbar, was diese Familie in diesen Stunden erlebt haben muss! Daher ist es für mich gut nachvollziehbar, dass die Eltern und der ältere Bruder des verstorbenen Kindes „schwer traumatisiert“ sind. Angesichts dieser Tatsache ist ja hoffentlich das Ergebnis, welches im Verfahren der Patientenanwaltschaft erzielt wurde – Versicherung der Ärzte zahlt einen Teil(!) der Begräbniskosten – nur ein vorläufiges. Wahrscheinlich folgt ja noch ein Strafverfahren?

Und vor allem: Schadenersatz für die wahrscheinlich über lange Zeit erforderliche und kostenintensive Psychotherapie für die Eltern und den Bruder, damit diese so rasch wie nur irgendwie möglich mit der Therapie beginnen können!

Mag. Alfred D.
Biedermannsdorf

Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo