Pauschalreisen: Online-Portale

Gewusst was

Seite 1 von 10

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 2/2017 veröffentlicht: 26.01.2017, aktualisiert: 03.04.2017

Inhalt

Test: Online-Reiseportale sind eine taugliche Möglichkeit, Standardreisen ohne viele Extras zu ­buchen. Wer Beratung und spezielle Informationen braucht, wird hier aber nicht glücklich werden.

Diese Reiseportale haben wir getestet:

REISEVERMITTLER Reisevermittler im Test

  • Ab-in-den-Urlaub
  • Check24 Urlaub
  • Expedia
  • Holidaycheck
  • Lastminute
  • Onlineweg
  • Opodo
  • Weg

REISEVERANSTALTER Reiseveranstalter im Test

  • Alltours
  • FTI
  • ITS
  • Neckermann Reisen
  • Tui

 

In der Testtabelle finden sie Infos und Bewertungen zu: Anzahl Reiseveranstalter, Buchung, Storno, Beratung, Hotelbewertung, Website, Suche, Preisstabilität, Umgang mit Nutzerdaten, AGB, ua. - Lesen Sie nachfolgend unseren Testbericht.


Mit einer Buchung alles geritzt?

Reisen beginnen heute immer häufiger am Computer: Von der Vorinformation über das Urlaubsland, die ausgewählte Region und die Quartiere in der Gegend bis zur Reise­buchung lässt sich alles von zu Hause aus erledigen. Das gilt für Individualisten ebenso wie für Fans fertig geschnürter Reisepakete, die sich den Weg ins Reisebüro ersparen möchten.

Onlineportale für Pauschalreisen vermitteln – so wie das klassische Reisebüro – mehr oder weniger umfangreiche Nah- und Fernreiseangebote vieler verschiedener Veranstalter und bieten so die Möglichkeit, dass mit einer einzigen Buchung von zu ­Hause aus alles geritzt ist.

Beschwerden über Lockangebote

Das klingt bequem und zeitsparend, aber es läuft nicht immer reibungslos ab, wie unsere Berater wissen. Beschwerden gibt es hauptsächlich über irreführende oder abweichende Preise, die Reiselustige zum Portal locken und sich kurz vor Bestätigung der Eingabe sämtlicher Daten noch einmal erhöhen. ­

Versteckte Gebühren, Rücktritt

Weiters gibt es immer wieder verärgerte Reaktionen auf versteckte Gebühren, von denen man erst vor Ort erfährt, oder auf Mehrkosten bei der Fluglinie für zusätzliche Gepäckstücke. Und schließlich hat man auch oder speziell beim Onlinebuchen das bekannte Problem "Rücktritt vom Vertrag".

Vor allem deshalb, weil für Online-Reisebuchungen das sonst bei Online-Verträgen übliche ­kostenlose 14-tägige Rücktrittsrecht nicht gilt (siehe Kapitel "Aufgepasst!") und weil die Beratung bei Online-Reisebuchungen weitgehend unter den Tisch fällt.

In der Tabelle finden Sie:

Marke, Type, Produkte, Dienstleistungen
Holidaycheck, Lastminute, Onlineweg, Weg, Check24 Urlaub, Expedia, Opodo, Ab-in-den-Urlaub, Tui, ITS, FTI, Alltours, Neckermann Reisen

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

52 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

25 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Inhalt

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
11 Stimmen
KONSUMENT-Probe-Abo