Rezeptfreie Medikamente

Bestseller im Eignungstest

Seite 1 von 11

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 4/2018 veröffentlicht: 22.03.2017, aktualisiert: 30.04.2018

Inhalt

Medikamente müssen wirken, ihre möglichen unerwünschten Wirkungen kalkulierbar sein. Wir haben uns 150 der meistverkauften rezeptfreien Präparate näher angeschaut – geeignet sind längst nicht alle zugelassenen Mittel.

Rezeptfreie Medikamente: Bestseller für Sie bewertet! (Bild: VKI)

In unserem Eignungstest wurden z.B. folgende Mittel bewertet: Adolorin Ibuforte, Aeromuc, Ascorbisal, Aspirin, Bronchostop, Buscopan, Chlorhexamed, Hirudoid Gel, Iberogast, Nasic pur Nasenspray, Sinupret, Tussastopp, Voltadol, uvm. (Das Bild oben zeigt nur eine Auswahl)

Eine vollständige Übersicht der getesteten Arzneien finden Sie in unseren Testtabellen. Folgende Indikationen deckten die Medikamente ab:

  • Abszesse
  • Allergie
  • Alterserscheinungen
  • Arthrose/ Gelenksbeschwerden
  • Atemwegsinfekte
  • Augenbefeuchtung
  • Bindehautentzündung
  • Blähungen
  • Bronchitis
  • Depressionen
  • Desinfektion
  • Durchblutungsstörungen
  • Durchfall
  • Erkältungskrankheiten
  • Fieberblasen
  • Fußpilz
  • Gallenbeschwerden
  • Gelenksentzündungen/ Prellungen/ Zerrungen/ Verstauchungen
  • Haarausfall
  • Halsentzündungen
  • Hautentzündungen/Schwitzen
  • Herzschwäche
  • Husten
  • Insektenstiche
  • Juckreiz/ Ekzem
  • Lebererkrankungen
  • Mundschleimhaut-/ Zahnfleisch-/ Mandelentzündungen
  • Narben
  • Nebenhöhlenentzündung
  • Pflege trockener Haut
  • Pille danach
  • Pilzinfektionen
  • Raucherentwöhnung
  • Reisekrankheit
  • Schnupfen
  • Schmerzen & Fieber
  • Schlafstörungen
  • Sodbrennen
  • Venenerkrankungen
  • Verdauungsbeschwerden
  • Verstopfte Nase
  • Verstopfung
  • Wechseljahresbeschwerden
  • Wundheilung

Lesen Sie nachfolgend unseren Testbericht.


Plagen uns Kopfschmerzen oder eine Er­kältung, holen wir uns gern ein rezeptfreies Medikament aus der Apotheke. Besonders gefragt sind Schmerz- und Erkältungsmittel. Manche der Präparate sind echte Bestseller. Sie gehen jedes Jahr millionenfach über den Ladentisch.

Wirkstoffe schon lange am Markt

Die meisten der eingesetzten Wirkstoffe sind bereits seit langer Zeit auf dem Markt. Bevor ein Mittel in den Verkauf gelangen kann, muss es ein Zulassungsverfahren durchlaufen. Dabei hat der Hersteller im Wesentlichen den Nachweis zu erbringen, dass das Medi­kament wirksam und die Einnahme für den Patien­ten unbedenklich ist.

Klinische Studien als Grundlage

Grundlage für diese Beurteilung sind ­kli­nische Studien. Im Rahmen der Unter­suchungen soll belegt werden, dass Erkrankungen oder Symptome durch das Präparat deutlich gelindert werden. Aus den Ergebnissen muss auch hervorgehen, dass die Risiken einer Einnahme nicht zu hoch sind und unerwünschte Wirkungen sich im Rahmen halten, der Nutzen also ­höher ist als das Risiko.

Schwere Erkrankung oder Bagatell­erkrankung

Bei der Einschätzung spielt zudem eine Rolle, ob die Erkrankung, gegen die ein Mittel helfen soll, schwer­wiegender ist oder ob es sich eher um eine Bagatell­erkrankung handelt, die nach wenigen ­Tagen ohnehin wieder vorbei wäre. Die Unter­lagen müssen auch Aufschluss darüber ­geben, wie die eingesetzten Wirkstoffe sich im Körper verhalten. Die Zulassungs­behörde muss darüber hinaus abschätzen können, welche Personengruppe das Medikament in welcher Dosis einnehmen darf.

In der Tabelle finden Sie:

Marke, Type, Produkte, Dienstleistungen
Adolorin Ibuforte 400 mg Dragees, Agaffin Abführgel, Aktren 400mg Kapseln
, Aleve Filmtabletten, Bekunis Kräutertee, Bekunis tassenfertiger Tee, Bepanthen Wund- und Heilsalbe, Betaisodona Lösung, Calmaben Dragees, Canesten Clotrimazol Creme, Cetirizin Genericon 10 mg Filmtabletten, Chlorhexamed Fluid 0,1 %, Clarityn 10 mg Tabletten, Dr. Boehm Johanniskraut 425 mg Kapseln, Dulcolax Dragees, Guttalax Tropfen, Ibumetin Filmtabletten forte 400 mg, Ichtholan 10 % Salbe, Imodium Kapseln 2 mg, Kamillosan Wund- und Heilsalbe, Lamisil Creme 1 %, Mexalen 500 mg Tabletten, Molaxole Pulver, Nasic pur Nasenspray für Kinder, Nasic pur Nasenspray, Nasivin Classic sanft 0,05 % Spray, Nicorette 2 mg Kaugummi, Nicorette Icemint Lutschtabletten 2 mg, Nicorette Icemint Lutschtabletten 4 mg, Nicotinell fruit 2 mg Kaugummi, Nicotinell mint 1 mg Lutschtabletten, Nicotinell mintfrisch 2 mg Kaugummi, Normhydral lösliches Pulver, Nurofen rapid Filmtabletten 400 mg, Nurofen Weichkapseln 200 mg, Nurofen Weichkapseln 400 mg, Octenisept Lösung, Optiderm Creme, Otrivin 0,1 % Nasenspray o. Konservierungsmittel, Paracetamol Genericon 500 mg Tabletten, Protagent Einmalaugentropfen, Ratiodolor Ibuprofen Filmtabletten 400 mg, Ratiosoft 0,05 % Nasenspray, Ratiosoft 0,1 % Nasenspray, Rennie Antacidum Lutschtabletten spearmint zuckerfrei, Riopan Kautabletten 800 mg, Riopan Magengel 1600 mg, Talcid Kautabletten, Tannosynt Badekonzentrat, Tannosynt Lotio, Tussastopp Lösung, Vikela 1,5 mg Tablette, Wick Formel 44 Hustenstiller Sirup, Aconex 0,1 % Augentropfen, AquaTears Augengel, Ascorbisal Tabletten, Aspirin+C Brausetabletten, Aspro Grippal 500 mg ASS Brausetabletten, Grippostad Heißgetränk Pulver, Mexavit C Ratiopharm Brausetabletten, Nasivin Classic 0,05 % Nasentropfen, Oculotect Fluid Augentropfen, Rhinospray Nasenspray, WICK SinexAloe Nasenspray 0,5 mg, Aeromuc 600 mg lösliche Tabletten, Agiolax Granulat, Alpinamed Hustenlöser Sirup, Alpinamed Hustenlöser Tropfen, Antibiophilus Hartkapseln, Antiflat Kautabletten, Antiflat Tropfen, Bronchipret Thymian Efeu Saft, Bronchostop Hustensaft sine, Buscopan Dragees 10 mg, Buscopan Zäpfchen 10 mg, DOC Ibuprofen 5 % Schmerzgel, Echinacin Madaus Flüssigkeit, Fluimucil Granulat 200 mg, Fluimucil lösliche Tabletten 600 mg, GeloMyrtol 120 mg Kapseln, GeloMyrtol 300 mg Kapseln, Heumann Bronchialtee Solubifix, Hova Filmtabletten, Husten ACC Hexal akut 600 mg Brausetabletten, Iberogast Flüssigkeit zum Einnehmen, Jutussin Hustensaft, Kaloba Tropfen, Mucobene lösbare Tabletten 200 mg, Mucobene lösbare Tabletten 600 mg, Mucobene lösliches Pulver 600 mg, Mucosolvan Lösung, Pilka Thymian Tropfen, Prospan Hustentropfen, Regaine Schaum 5 %, Siccaprotect Augentropfen, Travelgum 20 mg Kaugummi Dragees, Tussamag Hustensirup, Tussimont Hustensaft, Venosin retard 50 mg Kapseln, Voltadol Schmerzgel, WICK Inhalierstift, Yomogi Kapseln, Aciclobene ratiopharm Fieberblasencreme, Aspirin Complex 500 mg Granulat, Bisolvon Hustenlöser Saft, Boxagrippal 200 mg Filmtabletten, Carbo Medicinalis Sanova Tabletten, Ceremin Filmtabletten 40 mg, Coldangin Lutschpastillen, Contractubex Gel, Crataegan Tropfen, Crataegutt Flüssigkeit, Cynarix Dragees, Dolomenthoneurin Gel, Dorithricin Halstabletten, Dr. Boehm Mariendistel Kapseln, Esberitox Tabletten, Fenistil Gel, Fenivir Fieberblasencreme, Ginsana Extrakt 100 mg Kapseln, Ginsana 140 mg Tonikum, Grippostad-C Kapseln, Halset Lutschtabletten, Hirudoid Gel, Kaloba Filmtabletten 20 mg, Kytta Schmerzsalbe, Lemocin Lutschtabletten, Lipactin 175IE/g Gel, Lomaherpan Fieberblasencreme, Neo Angin Pastillen, Pharmaton Kapseln, Pyralvex Lösung, Remifemin plus Dragees, Reparil Gel, Resyl Tropfen, Sanvita Meno Tabletten, Sedogelat Filmtabletten Forte, Sinupret Saft, Soventol Gel, Strepsils Lutschtabletten 8,75 mg, Tantum verde 3 mg Pastillen Minzgeschmack
, Thomapyrin Tabletten
, Traumaplant Salbe, Venoruton Gel, Venostasin Creme, Vetren 60.000IE/100 g Gel, Vivimed 333 mg Tabletten, Wick Erkältungssirup für die Nacht, Wick Vapo Rub Salbe

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

52 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

25 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
12 Stimmen

Kommentare

  • bedingt geeignet
    von REDAKTION am 10.04.2018 um 14:47
    Informationen zum Vorgehen bei der Bewertung finden Sie im Übrigen auf den Seiten 9 + 10 des Online-Artikels ("Bewertungskriterien" und "Medikamententest: Methoden")
  • bedingt geeignet
    von REDAKTION am 10.04.2018 um 10:14
    Eine detaillierte Besprechung der einzelnen Medikamente finden Sie in unserer Rubrik "Nebenwirkungen". Geben Sie dazu den Namen des betreffenden Medikaments in die Suche ein.
  • Details wünschenswert
    von REDAKTION am 10.04.2018 um 10:12
    Wir geben Ihnen völlig Recht. Zu fast allen, in diesem Test bewerteten Medikamente, gibt es deshalb auf unserer Homepage auch umfassendere Besprechungen. Geben Sie den Medikamentenamen in die Suchfunktion ein, dann finden Sie die jeweiligen Besprechungen unter der Rubrik "Nebenwirkungen"
  • Mit Verlaub: NUR mit dem Arzt
    von REDAKTION am 10.04.2018 um 10:08
    Sie liegen völlig richtig. Die Einnahme von Medikamenten ist voranging mit dem Arzt abzuklären. Aber bei kleineren Wehwehchen gehen die meisten eben in eine Apotheke. Deshalb bieten wir Bewertungen zu rezeptfreien Mitteln an.
  • Nasensprays können sehr gefährlich sein
    von REDAKTION am 10.04.2018 um 09:53
    Es ist richtig, dass der Gebrauch von abschwellend wirkenden Nasensprays nicht ungefährlich ist. Wendet man derartige Produkte zu häufig an (öfter als dreimal täglich bzw. länger als 5-7 Tage)besteht die Gefahr, dass die Schleimhaut sofort anschwillt, wenn man das Mittel absetzt. Die nicht sachgemäße Anwendung kann dann auch zu einer massiven Schädigung der gesamten Nasenschleimhaut führen. Lesen Sie deshalb die Gebrauchsinformation genau durch
KONSUMENT-Probe-Abo