KONSUMENT.AT - Colorwaschmittel - 3 Testsieger aus Österreich

Colorwaschmittel

Flüssigwaschmittel vor Gelkissen

Seite 1 von 1

KONSUMENT 9/2019 veröffentlicht: 29.08.2019

Inhalt

Günstig und gut. Konsumentinnen und Konsumenten wie auch Konsumentenschützer lieben diese Kombination. Auch bei den Colorwaschmitteln trifft sie zu.

Die Stiftung Warentest hat 15 Flüssigwaschmittel und 6 Gelkissen auf Waschwirkung, Farbtonerhalt, Textilschonung, Deklaration und Umwelteigenschaften untersucht. Von den getesteten 21 Produkten sind in Österreich zwar nur 4 erhältlich, die auch mit derselben Rezeptur hergestellt wurden, aber darunter sind gleich 3 Testsieger. Daher wollen wir Ihnen diese mit „gut“ bewerteten Produkte nicht vorenthalten.

Die Testsieger

Die Testsieger. (Bild: VKI)

Es sind dies die punktegleich Besten Tandil Ultra-Plus Colorwaschmittel Deluxe von Hofer (0,13 € pro Waschgang), Denkmit Colorwaschmittel von dm (0,14 €/WG) und Formil Color von Lidl (0,11 €/WG). Wobei in der Waschwirkung das Hofer-Produkt ganz knapp die Nase vorn hat, Denkmit beim Farbtonerhalt um einen Hauch besser ist.

Flüssigwaschmittel vor Gelkissen

Generell ist nach dem Test zu sagen, dass die besten Flüssigwaschmittel in der Waschwirkung deutlich vor allen Gelkissen liegen, was sich auch auf die Gesamtnote auswirkte. Nur ein Gelkissen-Produkt erhielt als bestes ein „befriedigend“, alle anderen waren schlechter. Diese Caps und Pods genannten Gelkissen sind also verzichtbar.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
7 Stimmen

Kommentare

  • Antwort auf "Rinse-off-Produkte"
    von REDAKTION am 11.09.2019 um 09:29

    Deshalb wurden beim Test auch die Umwelteigenschaften (u.a. die Gewässerbelastung) beurteilt. - Falls Sie die flüssigen Colorwaschmittel beispielsweise hinsichtlich ihrer Konservierungsmittel beanstanden, dann verwenden Sie am besten kein flüssiges Colorwaschmittel, sondern Pulver. Den flüssigen müssen Konservierungsmittel zugesetzt werden, damit sie haltbarer werden. Sie könnten sonst schimmeln.

    Ihr KONSUMENT-Team

  • "Rinse-off-Produkte"
    von Dunkelsteinerwald am 11.09.2019 um 08:52
    An die Redaktion : Rinse-off-Produkte lösen sich nicht in Luft auf, sondern gelangen ins Abwasser und belasten so die Umwelt.
  • Duftnote Tandil
    von Dunkelsteinerwald am 11.09.2019 um 08:49
    Während die früheren Tandil-Produkte eher neutral nach Waschmittel gerochen haben, wurden ihnen (für weiß und für bunt) nunmehr eher uangenehme Duftstoffe beigemengt.
  • Antwort auf "gut" giftig
    von REDAKTION am 04.09.2019 um 12:59
    Wir geben Ihnen prinzipiell recht, Duftstoffe und Konservierungsmittel sind kritisch zu sehen. Allerdings handelt es sich bei Waschmitteln um Rinse-off-Produkte, sie werden ausgewaschen. Die Haut kommt normalerweise mit kritischen Stoffen nicht in Berührung. Deshalb hat die Stiftung Warentest wie in der Vergangenheit den Fokus nicht auf die Bewertung der enthaltenen Stoffe gelegt, sondern auf die Beurteilung von Waschwirkung, Textilschonung, Farbtonerhaltung und Umwelteigenschaften. In der obigen Zusammenfassung ist der gesamte Test verkürzt wiedergegeben. In einem ausführlichen Testbericht hätten die Konsumentinnen und Konsumenten genaueren Einblick in die Testparameter und die Testmethoden.

    Ihr KONSUMENT-Team
  • "gut" giftig
    von BioBär am 02.09.2019 um 02:03
    Ich finde es sehr bedenklich, dass man diese drei Waschmittel als "gut" einstuft. Sie enthalten alle: Benzisothiazolinone, Methylisothiazolinone, Enzyme und teilweise Phosphonate. Von den allergenen Duftstoffen und anderen Inhalten ganz zu schweigen...
    Diese Stoffe haben in Waschmittel nichts mehr verloren und sind ja teilweise in Kosmetiker schon verboten.
    Es ist schlimm, dass es sie noch gibt - noch schlimmer, dass sie ausgezeichnet werden. Vom "Konsument" habe ich mir erwartet, dass man diese Bewertung nicht ohne wenn und aber übernimmt.
    Es gibt bereits umweltfreundliche Produkte!

    Liebe Grüße!