Geschirrspültabs

Kleine Kraftpakete

Seite 1 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 8/2013 veröffentlicht: 24.07.2013, aktualisiert: 01.08.2013

Inhalt

Test Multitabs für Geschirrspüler: All-in-one-Geschirrspültabs sind bereits seit einigen Jahren auf dem Markt. Die Multitabs reinigen nicht nur gut, einige sind auch sehr günstig.

All-in-one-Geschirrspültabs sind bereits seit einigen Jahren auf dem Markt. Mittlerweile gibt es nicht nur gute, sondern dazu auch noch sehr günstige Produkte. Im aktuellen Test der Stiftung Warentest lassen vor allem Diskonter-Produkte aufhorchen. Mit den ­beiden Testsiegern W5 All in 1 von Lidl und 10 Multi von Somat kommen Teller, Tassen, Gläser und Besteck ohne Trockenspuren, klar und frei von Kalkbelägen aus der Maschine.

Günstiger und teurer Testsieger

Das Produkt von Lidl ist zudem sehr günstig. Eine Maschinenwäsche kommt gerade ­einmal auf 8 Cent. Das ist auch mit Pulver nur schwer zu unterbieten. Mehr als viermal so teuer ist ein Spülgang mit 10 Multi von ­Somat. Hier werden bereits 36 Cent fällig. Kaum schlechter und ebenfalls sehr günstig: das Hofer-Produkt 10 All in one (8 Cent pro Tab) ab. Einziges Manko: Kunststoffteile trocknen nur mittelmäßig.

Trockenprobleme mit Finish Quantum

Nicht alle getesteten Geschirrspülmittel konnten da mithalten. Nach rund vier Monaten Prüfzeit und 5.000 Spülstunden zeigte sich, dass ­ das Geschirr ausgerechnet mit bekannten, beliebten und teuren Markenprodukten wie Somat Multi 7 (14 Cent pro Tab) und Finish Powerball Quantum (31 Cent pro Tab) nicht richtig trocken wird. Auf Gläsern, Kunststoffteilen, Besteck und Porzellan blieben die meisten Wassertropfen zurück. Auch in anderen Punkten weist das Produkt ­deutliche Schwächen auf, im Test setzte es deshalb ein "weniger zufriedenstellend“.

Produktionsgleiches Produkt von Hofer

Bei den Geschirrspül-Tabs „Alio Complete“ von Hofer handelt es sich laut Auskunft aus der Hofer-Firmenzentrale um ein Auslaufprodukt, welches durch das getestete „Alio All in one“ abgelöst wird. Beide Produkte sind produktionsgleich, lediglich die Verpackung wurde geringfügig adaptiert.


Lesen Sie außerdem folgende Artikel rund um dieses Thema: Test: Geschirrspüler 6/2013, Test: Geschirrspüler 9/2012, Test: Maschinengeschirrspülmittel 8/2010, Test: Maschinengeschirrspülmittel 3/2010 und Test: Geschirrspültabs 2/2008    

In der Tabelle finden Sie:

Marke, Type, Produkte, Dienstleistungen
Lidl/W5 All in 1, Somat 10 Perfect, Hofer/Alio Power 10 All in one, dm/Denk mit Multi-Power Revolution, Finish Powerball Alles in 1 Turbo, Somat 7 Multi, Finish Powerball Quantum

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

52 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

25 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
19 Stimmen

Kommentare

  • Produktänderung Kommentar der Firma Hofer Konsument 9/2013
    von zeppenfeld am 16.09.2013 um 20:25
    Wenn „alio complete“ wirklich ein Auslaufmodell ist, warum ist es dann jetzt nur noch zu bekommen, während das getestete „alio all in one“ nicht mehr im Geschäft zu finden ist? Da hat sich Hofer wohl bei seiner eigenen Stellungnahme vertan. Außerdem unterscheiden sich die Produkte wesentlich: 1. Das neue „alio complete“ ist nur noch zweischichtig mit einer zentral eingelassenen Tablette, „All in one“ war dreischichtig ohne Kern. 2. Die Verpackung der einzelnen „complete“-Tabletten ist deutlich schwerer aufzureißen als früher, was die Handhabung erheblich erschwert. 3. Das alte „alio all in one“ kam mit 70Stück/Packung und einem Preis von 5,49€ das neue „alio complete“ enthält nur noch 40Stück bei einem Preis von 3,14€. Das entspricht einer Preiserhöhung von knapp 1%, wenig aber doch und zwingt häufiger zum Nachkauf. 4. Bei gleichem Spülprogramm hinterlässt das neue „alio complete“ einen stechenden Waschmittelgeruch, der einem das direkte Benutzen frisch gespülten Geschirrs ordentlich verdirbt. Spätestens der letzte Punkt lässt mich von einem weiteren Kauf absehen.
  • und der glanz wird gegessen
    von gerherm2 am 17.08.2013 um 21:23
    der klarspüler liefert mir also schön glänzendes geschirr: ABER diesen "glanz" nimmt man doch schlussendlich aufgelöst in jeder suppe usw zu sich! testen bitte!
  • ... vermisse andere Marken und Ökotabs
    von baerbelinchen am 15.08.2013 um 19:17
    Die Tests finde ich generell sehr gut und ich habe schon einige, für mich persönlich sehr interessante, Ergebnisse herausgelesen. Leider vermisse ich in der Testtabelle andere Marken sowie Ökotabs, deren Abschneiden bestimmt auch andere Leser sehr interessieren würde!
  • Ruinieren das Gerät und den Besitzer
    von hwy2001 am 25.07.2013 um 14:57

    Tabs im Geschirrspüler lösen sich häufig nicht vollständig auf, was zu Rückständen auf dem Geschirr führen kann sowohl für den Besitzer als auch für das Gerät höchst ungünstig ist. Auch kann man auf diese Art die Menge des Spülmittels nicht individuell dosieren, der Verbrauch ist höher als bei Pulver oder Gel. Dies ist sowohl für die Umwelt als auch für die Geldbörse schlecht.

Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo