KONSUMENT.AT - Geschirrspüler - Test: AEG, Bosch, Constructa, Ikea, Miele, Siemens

Geschirrspüler

Saubere Leistung

Seite 1 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 1/2020 veröffentlicht: 19.12.2019

Inhalt

Maschinen mit hoher Energieeffizienzklasse überzeugen in mehrfacher Hinsicht und sind den Aufpreis wert. Gute Geräte gibt es ab rund 400 Euro.

In den Testtabellen finden Sie folgende Produkte:

Einbaugeräte mit versteckter Bedienblende (vollintegriert), 60 cm breit:

  • AEG FSB52610Z
  • AEG FSE53600Z
  • Beko DIN28431
  • Bosch SMV67MX01E
  • Constructa CG4A54V8
  • Ikea Renodlad Art.-Nr. 803.520.36
  • Ikea Skinande Art.-Nr. 003.858.37
  • Miele G 4990 SCVi Jubilee
  • Miele G 6770 SCVi
  • Neff S516T80X1E / GV6801T
  • Siemens SN636X03IE

Bauähnliche Einbaugeräte mit sichtbarer Bedienblende (teilintegriert), 60 cm breit:

  • AEG FEB52610ZM
  • AEG FEE53600ZM
  • Beko DSN28431X
  • Bosch SMI67MS01E
  • Miele G 4940 SCi Jubilee
  • Miele G 6730 SCi
  • Neff S416T80S1E / GI6801TN

Folgende Infos und Bewertungen finden Sie in den Testtabellen: Ausstattung/Technische Merkmale (Stromverbrauch, Wasserverbrauch, Geräusch, Dauer, ...), Sparprogramm, Automatikprogramm, Kurzprogramm, Handhabung, Sicherheit, Dauerprüfung


Test: 18 Geschirrspüler

Im letztjährigen Test haben die Geschirrspüler der niedrigeren Energieeffizienzklasse A+ nicht gerade geglänzt. Dem günstigen Kaufpreis standen ein hoher Strom- und Wasserverbrauch sowie zahlreiche Ausfälle in der Dauerprüfung gegenüber.

Diesmal waren bei der Stiftung Warentest 18 höherpreisige Geräte der spar­sameren Klassen A++ und A+++ auf dem Prüfstand, davon 11 mit versteckter Bedienblende (vollintegriert) und 7 ähnlich gebaute mit sichtbarer Blende (teilintegriert).

Der Vergleich macht jedenfalls sicher: Es lohnt sich, bei der Anschaffung mehr Geld auszugeben. Die aktuell getesteten Maschinen reinigen gründlich, sind leise und weniger störanfällig.

2.800 Durchläufe

Die Dauerprüfung bestritten jeweils die voll­integrierten Modelle und davon immer drei identische Geräte. Sie mussten 2.800 Mal spülen und trocknen, was einer durchschnittlichen Beanspruchung im Zeitraum von zehn Jahren entspricht.

Bild: Stiwa

Versteckt oder sichtbar: Vollintegrierte Einbaugeräte mit versteckter Bedienblende fügen sich unsichtbar in die Küchenfront ein. Bei den teilintegrierten ist die außen liegende Blende immer sichtbar.
 

In der Tabelle finden Sie:

Marke, Type, Produkte, Dienstleistungen
Miele G 6770 SCVi, Neff S516T80X1E / GV6801T, Bosch SMV67MX01E, Miele G 4990 SCVi Jubilee, Beko DIN28431, Constructa CG4A54V8, Ikea Skinande Art.-Nr. 003.858.37, Siemens SN636X03IE, AEG FSE53600Z, Ikea Renodlad Art.-Nr. 803.520.36, AEG FSB52610Z, Miele G 6730 SCi, Neff S416T80S1E / GI6801TN, Bosch SMI67MS01E, Miele G 4940 SCi Jubilee, Beko DSN28431X, AEG FEE53600ZM, AEG FEB52610ZM

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.
WARUM ZAHLEN?

Abonnenten melden sich hier an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

58 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

36 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5,80 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
6 Stimmen

Kommentare

  • @Rosa Brille
    von REDAKTION am 08.01.2020 um 11:10
    Sie haben schon recht, man kann nicht verallgemeinern. In der Praxis kann natürlich auch die Handwäsche sehr sparsam sein (sofern man nicht unter fließendem heißen Wasser spült und das Spülmittel sparsam dosiert). Umgekehrt verschwendet man z.B. mit einem nur halb beladenen Geschirrspüler Energie. Ihr KONSUMENT-Team
  • Ersatzteile
    von REDAKTION am 08.01.2020 um 10:53
    In den Produkttests können nicht sämtliche Aspekte berücksichtigt werden, hier steht u.a. die Lebensdauer im Mittelpunkt. Zum Thema Ersatzteil- und Reparaturkosten führen wir aber auch immer wieder Servicetests durch. Ihr KONSUMENT-Team
  • Rosa Brille
    von Helfried am 30.12.2019 um 17:34
    Laut VKI - Tipp braucht man für die Handwäsche eines "Geschirrberges", der maschinell mit 10 Litern gereinigt wird, einhundert Liter Wasser. Aus der Testtabelle ergibt sich ein durchschnittlicher Maschinenverbrauch von 10 l aber schon bei einem einzigen Programmdurchlauf (Automatikprogramm etwa 11,5 l, Sparprogramm 9,5 l). Kein Hausmann und keine Hausfrau würden aber für die Handwäsche einer einzigen "Maschinenfüllung" einhundert Liter Wasser benötigen!
    Sie sehen die Maschinen im Vergleich zur Handwäsche durch eine rosa Brille: Weshalb beziehen Sie nicht den Energie- und Ressourcenverbrauch für Herstellung, Distribution, Wartung und Entsorgung der Maschinen in Ihre Überlegungen mit ein?
    Weshalb vergleichen Sie nicht den unterschiedlichen Chemikalieneinsatz beim Abwaschen?
    Dass die Maschine die Handwäsche völlig ersetzen kann, ist eine Illusion - in der Praxis werden in jedem Haushalt empfindliche Stücke (nur zum Beispiel Messer) händisch gereinigt. Auch weltfremd ist die Vorstellung, dass die Maschinen immer nur voll beladen laufen.
    Die Bonner Studie, von der Sie sich offensichtlich beeinflussen lassen, wurde von Maschinenherstellern finanziert:
    https://www.uni-bonn.de/neues/058-2011
    Bitte etwas mehr Objektivität bei zukünftigen Vergleichen.
    Helfried Puhr
  • Tests Geschirrspüler
    von paulegginger am 27.12.2019 um 14:54
    Ich konnte nichts über Preislevel von Ersatzteilen sehen. Warum??
    Ich hatte einen AEG 45 cm Geschirrspüler AEG-Fav 65410-i-M, bei dem die Frontblende - umschließt die Funktionstasten- aus Plastik besteht. Dieses ist dann von der Innenseite mit Kreuzschlitz-schrauben befestigt.
    Eine dieser Schraubenaufnahmen in der Plastikblende war gebrochen.
    Die Ersatzblende kostet dabei € 160,00 dazu kommt noch der Monteur und Anfahrtzeit, da sind wir locker bei € 260 insgesamt.
    Bei diesem Ersatzteil ist zwangsweise noch die Schließe (obwohl nicht gebraucht)dabei.
    Solche Mätzchen sind doch nicht notwendig noch nachhaltig.
    Bei Vergleichen sollte der Blick aus dahin gehen.
    MfG
    P. Egginger