Halogenlampen: Verbot ausgedehnt

Licht aus

Seite 1 von 1

KONSUMENT 10/2018 veröffentlicht: 28.08.2018

Inhalt

Ab 1. September geht für birnen- und kerzenförmige Holgenlampen das Licht aus.

2009 wurde die klassische Glühbirne vom Markt genommen, 2016 erwischte es Halogenlampen mit Standardsockel. Ab 1. September tritt nun das Verbot von birnen- und kerzenförmigen Halogenlampen in Kraft (E14- bzw. E27-Schraubsockel). Konkret bedeutet das, dass entsprechende Lampentypen von den Herstellern nicht mehr auf den EU-Markt gebracht werden dürfen. Die vermutlich recht großen Restbestände im Handel werden freilich noch abverkauft. 

Nicht alle Lampentypen betroffen

Hintergrund ist die Ökodesign-Richtline der EU, die ein schrittweises Vom-Markt-Nehmen von energieintensiver (Haushalts-) Elektronik (darunter auch Leuchtmittel) zum Ziel hat. 
Andere Halogenlampen, etwa Stifte oder Reflektoren (für Spotlampen), bzw. solche in Kolben- und Röhrenform (z.B. für Deckenfluter), bleiben übrigens nach wie vor am Markt, da es für sie noch immer keinen gleichwertigen Ersatz gibt. Vom Verbot ebenfalls nicht betroffen sind Halogenscheinwerfer in Pkw. 

LED deutlich effizienter

Halogenlampen sind zwar effizienter als die alten Glühbirnen, deren technologische Weiterentwicklung sie im Grunde sind. Wie unsere Tests zeigten, aber  lediglich um rund ein Fünftel. Auch die Lebensdauer von Halogenlampen ist mit rund 2.000 Stunden nur doppelt so hoch.

LED-Lampen sind inzwischen ausgereift und preislich wettbewerbsfähig genug, um den Wegfall der Halogenlampen getrost zu verkraften. Die Energieeffizienz und Lebensdauer sind bei LED-Lampen rund 7-mal höher als bei Halogenlampen. 

Links zu LED

In den vergangenen Jahren haben wir unterschiedliche LED-Systeme auf Herz und Nieren getestet. Hier eine kleine Linksammlung: 

Bewertung

Wertung: 1 von 5 Sternen
1 Stimme

Kommentare

  • Lebensdauer ist bei LED-Lampen rund 7-mal höher !?
    von gerhard56 am 04.09.2018 um 13:38
    Die Lebensdauer von LED-Lampen ist nur eine theoretische Angabe der Hersteller und wird nicht garantiert. Ich verwende auch viele LED-Lampen im Haushalt und manche sind schon nach 3 Monaten defekt und manche halten 1 Jahr. Vor einiger Zeit wurde uns noch versprochen und vorgegaukelt, dass LED-Lampen eine Lebensdauer von 50.000 Stunden und mehr haben. Nun ja, das wurde von der Industrie ja schon auf 10.000 bis 15.000 Stunden reduziert, wobei die LED's selbst ja ohne Problem sogar 100.000 Stunden Lebensdauer erreichen können, aber da wird mit der Elektronik getrickst, damit sie möglichst bald K.O. sind. Viele Glühlampen hielten früher vielfach länger als die neuen LED-Lampen. Ist auch so ein EU-Irrsinn zu Lasten der Konsumenten.
KONSUMENT-Probe-Abo