KONSUMENT.AT - Sekt: Wie lange haltbar? - Bis zu drei Jahre

Sekt: Wie lange haltbar?

Hätten Sie's gewusst?

Seite 1 von 1

KONSUMENT 2/2021 veröffentlicht: 30.01.2020, aktualisiert: 03.02.2020

Inhalt

Wie ist es um die Haltbarkeit von Sekt bestimmt?

Die Angabe eines Mindesthaltbarkeitsdatums ist bei Getränken von 10 oder mehr Volumenprozent Alkohol nicht verpflichtend. Wie lange hält also eigentlich Sekt? Grundsätzlich gilt: Auch noch ungeöffnete Flaschen sollten besser bald aufgebraucht werden. Bei maximal drei Jahren ist es mit dem Genuss vorbei. Schaumwein verlässt nämlich am Höhepunkt der Reife die Kellerei. Schon gleich nach dem Abfüllen beginnt ein natürlicher Alterungsprozess, bei dem sich Aromastoffe verändern, außerdem kommt es zu einem Verlust an Kohlensäure.

Tipp: Sekt wird am besten kühl, dunkel und stehend gelagert.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen